12 Top-Rated Sehenswürdigkeiten in Kas

Mit seinem postkartengenauen Hafen ist Kaş ein beliebtes Ankerplatzziel in der türkischen Provinz Antalya und einer der besten Orte, um sich auf das Meer zu begeben, um einige der vielen versteckten Buchten und Inseln entlang der Küste zu besichtigen . Die Stadt selbst ist vollgestopft mit niedlichen Boutiquen und hübschen Cafés, in denen sich Landratte-Touristen entspannen und einkaufen können. Während die versunkenen Ruinen um Kekova und Kaleköy die größte historische Attraktion darstellen, sind im hügeligen Hinterland noch viele Reste aus lykischer, griechischer und römischer Zeit versteckt, wenn Sie nach weiteren Unternehmungen suchen.

1 Meis

Meis

Vor der Küste von Kaş liegt die geopolitische Kuriosität der Insel Meis. Obwohl Meis nur 20 Minuten mit der Fähre von der Küste entfernt ist, gehört es eigentlich zu Griechenland (auf griechisch ist es Kastellorizo). Ein Tagesausflug von der Stadt bedeutet, dass Sie tatsächlich eine internationale Grenze überqueren. Meis hat genug, um Sie für den Tag zu beschäftigen, einschließlich Bootsfahrten zu den Küstenhöhlen der Insel und einigen großartigen Hügelwanderungen zu verlassenen Kirchenruinen. Das Hafendorf ist auch herrlich süß mit vielen Cafés und all seinen Gebäuden in Pastelltönen. Zwei Fähren verkehren täglich von Kaş, und wenn Sie nach Griechenland reisen, können Sie auch von hier aus mit wöchentlichen Fähren nach Rhodos fahren.

2 Antiphellos Ruinen

Antiphellos Ruinen

Die moderne Stadt Kaş befindet sich an der Stelle des antiken Antiphellos. Unter seinen verstreuten Attraktionen aus der Antike ist a Lykischer Sarkophag In der Innenstadt, eine gut erhaltene Theater auf der Westseite der Stadt mit schöner Aussicht auf die Bucht, die Überreste des antiken Stadtmauern in der Nähe des Hafens und einige Lykische Felsengräber im Nordosten. Wenn Sie sich aktiv fühlen, wird Ihnen ein Nachmittag mit der Erforschung dieser Überreste ein Gefühl für die Geschichte dieser Touristenstadt geben.

Unterkunft: Wo in Kas zu bleiben

3 Strände

Strände

Kaş dreht sich alles um Sonne, Meer und Sand. Entlang der umliegenden Küste gibt es viele perfekte weiße Strandstreifen, um Ihr Handtuch zu legen. Kaputaş Strand (zwischen Kaş und Kalkan) ist einer der beliebtesten, und im Sommer kann es sich mit anderen sonnenhungrigen Touristen beschäftigen. Wenn die Menschen Sie abschrecken, gehen Sie zu den schönen Stränden von Liman Aǧzı, auf der gegenüberliegenden Halbinsel. Sie können mit einem Wassertaxi vom Hafen von Kaş leicht erreicht werden, wenn Sie nicht einen langen Spaziergang entlang der Küste mögen.

4 Kekova: Versunkene Stadtruinen

Kekova: Versunkene Stadtruinen

Die vorgelagerte Insel Kekova ist eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Kaş. Die Insel ist berühmt für die Unterwasserruinen, die vor der Küste bekannt sind versunkene Stadt. Der beste Weg dorthin ist eine Bootsfahrt von Kaş oder Üçaǧız, da Sie mit dem Boot bis zu den Ruinen fahren können. Alternativ sind Kajakausflüge in die versunkene Stadt äußerst beliebt und ermöglichen es Ihnen, einen noch besseren Blick unter die Oberfläche zu werfen, so dass Sie hinunter in das blaue Wasser sehen können, das zerbröckelte Steinreste entdeckt. Fast alle Reiseunternehmen in der Stadt können hier Bootsausflüge und Kajaktouren organisieren.

Lage: 35 Kilometer östlich von Kaş

5 Üçaǧız

Üçaǧız

Das absolut charmante Dorf Üçaǧız ist genau der richtige Ort, um einen entspannten Tag zu verbringen. Dies ist ein Yachthafen und, nicht überraschend, kommt die ganze Handlung in der Stadt am Hafen vor. Üçaǧız befindet sich auf dem Gelände des antiken Teimiussa, das bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. Unter dem Kommando des lykischen Herrschers Perikles Limyra stand. Ruinen sind über das Dorf und die Umgebung verstreut, darunter ein paar Reliquien auf der Akropoliszwei Grabstätten mit Familiengräbern und Sarkophagen, die den Bürgern von Myra und Kyaneai gehören, und einem versunkenen Teil der alte Mauern nur vor der Küste. Das wahre Vergnügen ist es jedoch, in einem der Hafencafés in der Sonne zu sitzen und einfach die Welt zu beobachten.

6 Kaleköy

Kaleköy

Das Mittelalter Kaleköy Schloss hat eine atemberaubende Lage auf einer Halbinsel Hügel über dem Wasser von Uçaǧız. Dies ist die Website von altes Simena, Das stammt aus dem 4. Jahrhundert vor Christus. Die Burg wurde auf den Fundamenten der früheren Zitadelle von Simena errichtet, und heute, unterhalb der Befestigungsanlagen, kann man noch einen siebenstöckigen Sitz mit 300 Sitzplätzen besichtigen Theater aus dieser früheren Abrechnungsperiode. Es gibt auch ein Nekropole nur nach Westen, wo sich hauptsächlich römische Sarkophage im lykischen Stil befinden. Unterhalb der Burg, an der Küste, liegt der kleine Weiler Kaleköy mit Bootsanleger und Café, während sich die versunkenen Ruinen der Insel direkt vor der Küste befinden Titus Bäder (79-81 n. Chr.) Die meisten Leute besuchen Kaleköy im Rahmen einer Yachtbesichtigung von Kaş, das schließt normalerweise auch einen Halt bei ein Kekova.

Ort: Hanefioǧlu Sokak

7 St. Nikolaus Kirche

St. Nikolaus Kirche

Der Weihnachtsmann kommt aus der Türkei. Demre (alte Myra) hatte sich im 4. Jahrhundert zu einer bedeutenden Stadt entwickelt, und der heilige Nikolaus (der später in die Weihnachtsgeschichte als lustiger St. Nick von Geschenken und Rentier Ruhm eintrat) war hier der berühmte Bischof. Die mittelalterliche gewölbte Basilika St. Nikolaus ist ein wichtiger Wallfahrtsort für diejenigen des orthodoxen christlichen Glaubens und ist in seiner ursprünglichen Form aus dem 11. Jahrhundert erhalten geblieben, mit einigen Überresten von Fresken in der Apsis und an den Wänden. Demre ist ein einfacher Tagesausflug von Kaş.

8 Myra

Myra

Im Landesinneren von Demre liegen die Überreste der antiken Myra. Einige gut erhalten Lykische Felsengräber sind in die Felswand gehauen, und es gibt auch eine große Römisches Theater, Das wurde wunderbar restauriert. Es ist ein atmosphärischer Ort, mit gemeißelten Masken in Fels gehauen, die zum Theater und den Felsengräbern hinaufführen. Die Kombination von St. Nikolaus-Kirche und Myra in einem Ausflug ist ein ausgezeichneter Tag. Wenn es nicht zu heiß ist, kann man von der Kirche aus leicht nach Myra laufen, aber denken Sie daran, Wasser zu kaufen, bevor Sie aus dem Zentrum von Demre aufbrechen und etwas Sonnencreme und einen Hut aufschlagen.

Lage: 2 km vom Stadtzentrum von Demre entfernt

9 Andriake

Dieser alte verlandete Hafen liegt im Sumpfgebiet, sechs Kilometer westlich von Demre, mit den Ruinen eines imposanten Getreidespeicher sowie a Tempel, Marktplatz, Teile des Hafenmauern, und eine Anzahl von Kapellen immer noch in gutem Zustand. Der Name Antiochus III. War bereits 197 v. Chr. Mit der Stadt verbunden und war zu Zeiten der Römer ein wichtiger Mittelmeerhafen. Außerhalb der Mauern, eine umfangreiche Nekropole liegt an den nördlichen Hängen hinter dem Nymphäum. In der südöstlichen Ecke stehen zwei Wachtürme auf beiden Seiten einer Schutzmauer.

Lage: 45 Kilometer östlich von Kaş

10 Arikanda

Arikanda

Ein Tagesausflug zur hellenistischen Ruine von Arykanda ist es wert. Die Geländeterrassen liegen dramatisch am Hang des Berges Akdaǧ mit vielen gut erhaltenen Denkmälern. Das Stadion auf der höchsten Terrasse ist vergleichsweise klein, stammt aus der griechischen Zeit, aber von den Römern restauriert. Unterhalb des Stadions befindet sich ein nahezu intaktes Stadion Griechisches Theater mit 20 Sitzreihen und einigen Inschriften in der oberen Reihe. Das Odeon, Auf der untersten Terrasse ist 75 Meter lang mit einem Mosaikboden. Vorne erstreckt sich die Galerie Marktplatz, während im Westen der Bouleuterion. Das Bad befinden sich im Süden und gehören zu den am besten erhaltenen Gebäuden, wobei das Frigidarium und Caldarium noch in gutem Zustand sind. Ein halbrunder Raum bietet einen herrlichen Blick auf das Arykandos-Tal.

Lage: 72 Kilometer nordöstlich von Kaş

11 Limyra

Limyra

Die antike Stadt Limyra stammt aus dem 5. Jahrhundert vor Christus und ist eine der ältesten Siedlungen in Lykien. Auf dem Hügel im Norden des Ortes, eine obere und untere Akropolis kann gesehen werden, mit Resten von a Byzantinische Kirche und Römisches Theater. Auf der Klippe im Süden steht der Heroon von Perikles (um 370 v. Chr.), in Form eines Tempels aus dem Felsen gehauen. Es gibt auch drei große lykische Felsengräber. Alle Ruinen sind stark verwittert und nicht gut erhalten, aber die verlorene Atmosphäre ist kaum zu überbieten. Es ist ein guter Zwischenstopp auf einer Fahrt mit den umliegenden Sehenswürdigkeiten von Demre und Arykanda.

Lage: 81 Kilometer östlich von Kaş

12 Kyaneai

Diese lykische Stadt war bis zum 4. Jahrhundert n. Chr. Wohlhabend. Es gibt eine Reihe von Sarkophage und einige Felsengräber herumklettern, sowie die Überreste eines Marktplatz und die einst riesigen Stadtmauern. Der Grosse Theater ist der Höhepunkt der Website und verfügt über 25 Sitzreihen. Herrliche Ausblicke werden geboten, wenn Sie auf die oberste Sitzreihe klettern. Kyaneai bekommt täglich nur ein paar Touristen, was dem gesamten Ort ein Gefühl der verlorenen Welt verleiht.

Lage: 22 Kilometer östlich von Kaş