12 Top-Rated Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Townsville

Bodenständiges Townsville, in den trockenen Tropen von Nord-Queensland, ist die größte tropische Stadt in Australien und sonnt sich in mehr als 320 Sonnentagen pro Jahr. In der Innenstadt deuten Hochhäuser auf ihre Rolle als de facto Hauptstadt der Region hin, aber es gelingt ihnen immer noch, touristisch viel Charme zu erzeugen. Der Strand, eine palmengesäumte Promenade entlang der Cleveland Bay und ihrem goldenen Sandstrand, ist der Stolz der Stadt. Auf der rosaroten Landzunge am Ende dieses beliebten Wanderweges verfolgen die faszinierenden Exponate der Jezzine Barracks die reiche Militärgeschichte und das Ureinwohnererbe von Townsville. Auf der anderen Seite ist Ross Creek die Heimat des Hafens der Stadt. Von hier aus können Sie an Bord einer Kreuzfahrt zu dem zum Weltkulturerbe gehörenden Great Barrier Reef gehen oder eine 20-minütige Fahrt mit der Fähre nach Magnetic Island mit seinen schönen Buchten, Buschland-Wanderungen und wilden Koalas unternehmen.

Hinter der Stadt bietet der 290 Meter hohe Castle Hill, ein rosafarbener Granitmonolith, einen Panoramablick auf Einheimische und Touristen, die es lieben, zu ihrem Gipfel zu wandern. Zu den weiteren beliebten Aktivitäten gehören das Tauchen in einem der weltbesten Wracktauchgänge, das Erforschen des Meereslebens im erstklassigen Aquarium und das Wandern durch die wunderschönen Parks und botanischen Gärten der Stadt.

1 Der Strand

Der Strand

Das The Strand erstreckt sich über 2,5 km entlang der ruhigen Wasser der Cleveland Bay und ist eine beliebte Strandpromenade und ein Magnet für Touristen und Einheimische. Dies ist ein großartiger Ort, um die tropische Atmosphäre zu genießen, wenn Sie zum ersten Mal in der Stadt ankommen. Kokospalmen schwanken in der Brise, das blaugrüne Wasser der Bucht winkt hinter dem goldenen Sandstrand, und Magnetic Island schlummert träge am Horizont.

Kinder lieben die Spielplätze und die bunten Strand Wasserpark, wo Kippeimer, Minischlitten und Sprinkler an heißen Tagen spritzen. Sowohl Erwachsene als auch Kinder können sich in den ruhigen Lagunenpools abkühlen oder im Meer schwimmen, geschützt durch Seeschlangennetze. Radfahren, Joggen und Flanieren entlang der Promenade sind weitere beliebte Dinge zu tun, und Sie können auch von der Anlegestelle fischen, Ton an der Outdoor-Fitnessgeräte und Kajak oder Paddleboard in den ruhigen Gewässern. Dies ist auch ein großartiger Ort, um ein Strandpicknick oder Eis zu genießen, und viele Cafés und Restaurants sind in der Nähe. Am nördlichen Ende des Strandes, Jezzine-Kasernen ist eine beliebte Touristenattraktion. Fähren zur Magnetic Island und Bootstouren zum Great Barrier Reef starten vom Yachthafen am südöstlichen Ende des Strandes.

2 Magnetic Island Tagesausflug

Magnetic Island Tagesausflug

Nur acht Kilometer vor der Küste von Townsville ist Magnetic Island (von den Einheimischen liebevoll "Maggie" genannt) technisch ein Vorort von Townsville. Wie es sich für einen Namen gehört, lockt diese raue und felsige Insel mit ihren wunderschönen Stränden, ruhigen Buchten und üppigen Wildnisgebieten viele Tagesausflügler vom Festland. Magnetic Island liegt innerhalb des zum Weltnaturerbe gehörenden Great Barrier Reef, und mehr als die Hälfte der Insel ist ein Nationalpark mit 24 km langen Wanderwegen. Das Forts gehen ist das berühmteste. Während dieser 90-minütigen Rundwanderung können Sie intakte Waffenstellungen aus dem Zweiten Weltkrieg und einen Kommandoposten sowie einen 360-Grad-Meerblick sehen. Magnetic Island ist auch einer der besten Orte in Australien zu sehen Koalas in freier WildbahnSie schlummern in den Ästen der Eukalyptusbäume entlang vieler Wanderwege und die Insel beheimatet viele andere Tiere und eine Vielzahl von Vögeln.

Granitblöcken, Eukalyptusbäumen und hoch aufragenden Reifen Pinien Rand der goldenen Strände und Korallenriffe liegen vor der Küste. Sie können auf einem selbst geführten markierten Wanderweg schnorcheln Nelly Bucht und Geoffrey Bucht, Das ist auch die Heimat einer großen Kolonie von Rock Wallabies. Sehr beliebt sind auch Bootstouren zu anderen Riffen und Stränden, da viele der Buchten auf dem Landweg nicht zugänglich sind. Zu den weiteren beliebten Aktivitäten gehören Reiten am Strand, Angeln, Kajakfahren und Tauchen.

Viele Reisende übernachten auf der Insel, so dass sie Zeit mit der Erkundung aller Attraktionen verbringen können. Das Arcadia Village Motel ist eine erschwingliche Wahl, nur wenige Schritte vom beliebten Badeort Alma Bay entfernt. Das gehobene Peppers Blue on Blue Resort bietet Studios und familienfreundliche Apartments mit Blick auf den Jachthafen von Magnetic Island.

Die Anreise zur Insel ist einfach. Fähren von Townsville fahren etwa 20 Minuten und nach Ihrer Ankunft stehen Taxis sowie Auto- und Motorroller-Verleih zur Verfügung. Ein Magnetic Island Hin- und Rückfahrticket für die Autofähre bietet Ihnen die Möglichkeit, die Insel in Ihrem eigenen Fahrzeug zu erkunden. Die Fahrt dauert etwa 40 Minuten.

3 Burghügel

Blick über Townsville von Castle Hill

Im Zentrum von Townsville ist der Castle Hill das markanteste Wahrzeichen der Stadt, ein 290 Meter hoher rosafarbener Granit-Monolith mit einem herrlichen 360-Grad-Blick von seinem Gipfel. Sie können den ganzen Weg durch die Stadt und über die kurvenreiche Küstenlinie hinaus nach Magnetic Island sehen oder über das Patchwork aus Feldern und Häusern ins Landesinnere schauen. Wanderwege führen den Berg hinauf, und viele Besucher und Einheimische wandern als Teil ihres täglichen Trainings die Wege nach oben. Je nachdem, welche Strecke Sie benutzen, beträgt die durchschnittliche Strecke etwa einen Kilometer. Sie können aber auch fahren, wenn Sie sich faul fühlen.

Castle Hill hat eine interessante Geschichte. Während des Zweiten Weltkrieges nutzten amerikanische Soldaten den Hügel als Aussichtspunkt und angeblich angeboten, ihn zu zerstören und den Stein umzuwidmen, um eine Brücke zu Magnetic Island zu bauen. Gott sei Dank kam das nie zustande, denn heute ist der Hügel eine der beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt. Wenn Sie hochwandern, sollten Sie Ihren Ausflug am frühen Morgen oder späten Nachmittag bei kühleren Temperaturen beginnen.

4 Billabong Heiligtum

Koala im Billabong Sanctuary Marc Dalmulder / Foto geändert

Billabong Sanctuary ist Heimat einer liebenswerten Besetzung von einheimischen Aussie-Tieren, einschließlich Koalas, Kängurus, Kasuare, Krokodile, Dingos und Wombats. Das Beste von allem ist, dass Sie viele dieser Tiere hautnah erleben, mit ihnen interagieren und für Fotos posieren können. Zu den Höhepunkten gehören das Kuscheln von Koalas und Wombats, das Handfüttern von Kängurus und Wallabys sowie das Halten eines der Reptilien. Regelmäßige Shows und Vorträge von Tierpflegern laufen den ganzen Tag über, einschließlich einer Krokodilfütterungsshow und einer Freiflug-Vogelshow, damit Sie etwas über die Tiere erfahren und sie in Aktion sehen können. Dies ist ein toller Tag für die ganze Familie - besonders für Kinder.

Lage: 17 Kilometer südlich von Townsville am Bruce Highway

Offizielle Seite: http://www.billabongsanctuary.com.au/

5 Jezzine Barracks & das Armeemuseum North Queensland

Pistole im Armee-Museum North Queensland John Skewes / Foto geändert

Die Jezzine Barracks liegt an der Kissing Point Landspitze am nördlichen Ende des Strandes und bietet einen Überblick über die faszinierende Militärgeschichte und das Erbe der Ureinwohner. Dies ist ein schöner Ort, um in der Sonne zu bummeln und einige der Geschichten zu genießen, die diese Stadt geprägt haben. Das Herzstück dieses 15 Hektar großen Reviers ist das restaurierte Küssender Punkt Fort, die von 1885 bis 2006 ununterbrochen genutzt wurde und eine Schlüsselrolle in der australischen Verteidigung spielte. Von den Aussichtsplattformen hier können Sie schöne Ausblicke auf den Strand, die Stadt und das Meer bewundern.

Die Wulgurukaba und die Bindal Menschen sind die traditionellen Besitzer des Landes, die sie Garabarra nannten, und Sie werden auch etwas über ihre Kultur erfahren, während Sie mit Kunstinstallationen und interpretativen Zeichen auf den Küstenpromenaden spazieren gehen. Das Ethnobotanischer Pfad zeigt traditionelle Ureinwohneranpflanzungen und Kinder können auf dem Spielplatz Dampf abbrennen. Der Wanderweg kann mitten am Tag ziemlich heiß sein, daher empfiehlt es sich, den Besuch am frühen Morgen oder am späten Nachmittag zu planen.

Auch Teil des Komplexes ist das Freie Armeemuseum Nord-Queenslandmit ausgezeichneten Exponaten zur Geschichte der australischen Armee in Nord-Queensland und damit verbundenen militärischen Konflikten, einschließlich des Burenkrieges, des Ersten Weltkriegs, des Zweiten Weltkriegs, des Vietnamkrieges und des Koreakrieges. Freundliche freiwillige Dozenten führen informative Touren durch die drei Galerien.

Adresse: Mitchell Straße, North Ward, Townsville

Offizielle Seite: http://armymuseumnorthqueensland.webs.com/

6 Reef HQ Great Barrier Reef Aquarium

Reef HQ Great Barrier Reef Aquarium Loloieg / Foto geändert

Wenn Sie es nicht zu Australiens Weltkulturerbe Great Barrier Reef schaffen, können Sie zumindest einen Blick auf einige der Kreaturen werfen, die dort im größten lebenden Korallenriff-Aquarium der Welt leben. Die Korallenriff-Ausstellung im Reef HQ ist offen für die Elemente und beherbergt mehr als 150 Arten von Meerestieren sowie viele verschiedene Arten von Hart- und Weichkorallen, die einzigartig am Great Barrier Reef sind. Ein Aussichtstunnel bietet eine Nahansicht der Raubtierausstellung, wo Schwarzspitzen-Riffhaie und riesige Trevally-Beute. Naturschutz ist hier ein wichtiges Thema, und spezielle Präsentationen wie Räuber tauchen zeigt; Schildkrötengespräche; Haifütterungsshows; und Kreatur-Feature-Workshops, mit praktischen Begegnungen mit Tieren, halten alle gebildet und unterhalten. Das Schildkrötenkrankenhaus ist auch ein Highlight und ein herzzerreißender Weg um zu sehen, wie sich die Meeresverschmutzung auf die Umwelt auswirkt. Sie können am Tag Ihres Besuchs Zeit sparen, indem Sie im Voraus ein Reef HQ Great Barrier Reef Aquarium-Eintrittsticket erwerben.

Adresse: 2-68 Flinders Street, Townsville

Offizielle Seite: http://www.reefhq.com.au/

7 Tagesausflug zum Great Barrier Reef

Schnorcheln am Great Barrier Reef

Townsville ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge zu einem der wertvollsten Touristenschätze Australiens, dem zum Weltnaturerbe gehörenden Great Barrier Reef. Tagesausflüge beinhalten normalerweise eine 2,5-stündige Bootsfahrt zu einem nahegelegenen Riff, wo Sie mit Meeresschildkröten, Stachelrochen, Riffhaien, Maori-Lippfisch und einer schillernden Vielfalt anderer Meereslebewesen unter den bunten Korallenriffen schnorcheln oder tauchen können. Adrenalin Schnorcheln und Tauchen Reisen nach Lodestone Reef, und sie bieten auch Tagesausflüge nach Kelso Reef, eine Stunde und 45 Minuten von Townsville, sowie Palm und Orpheus Island durch SeaLink Queensland. Während der Hauptsaison Fernbereich-Tauchgang bietet Tauchausflüge nach Pelorus und Orpheus Islands. Die Great Barrier Reef Tauch- und Schnorchel-Kreuzfahrt von Townsville oder Magnetic Island ist eine beliebte Option für Taucher und Schnorchler. Dieses ganztägige Abenteuer beinhaltet Mittagessen, Snacks, Getränke und all Ihre Ausrüstung.

  • Weiterlesen:
  • Besuchen Sie das Great Barrier Reef: 11 Top-Rated Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

8 Flussweg

Riverway Lagoon Pool Jojo / Foto geändert

Riverway ist eine neue Entwicklung am Ufer des Ross River, mit vielen Parkanlagen, einer schattigen Promenade entlang des Flusses und Kultur- und Sportstätten. Dies ist ein großartiger Ort, um die Familie für aktiven Spaß zu nehmen. Zu den beliebten Aktivitäten gehören ein Bad in den kostenfreien Lagunenpools. Genießen Sie ein Barbecue oder Picknick am Flussufer; und schlendern, radeln oder joggen entlang der schattigen Promenade. Kinder lieben die Suche nach Schildkröten und Enten im Fluss, und Sie könnten sogar ein Wallaby entdecken. Märkte und kostenlose Kinoabende im Freien tragen zu dem ganzen Spaß bei. Kunstliebhaber schätzen die Galerie und den öffentlichen Kunstpfad, und wenn Sie Appetit bekommen, können Sie im Café eine Mahlzeit genießen. Riverway ist auch hundefreundlich, so dass Sie Ihren pelzigen Freund für den ganzen Spaß mitbringen können, solange es an der Leine ist.

9 Museum von tropischem Queensland

HMS Pandora Ausstellung, Museum der tropischen Queensland John Skewes / Foto modifiziert

Das prachtvolle Museum beschäftigt sich mit allem, was mit dem tropischen Queensland zu tun hat, von prähistorischen Zeiten bis heute. Es ist voll von lustigen, interaktiven Ausstellungen, die sowohl Kinder als auch Erwachsene beschäftigen und unterhalten. Ein Favorit ist die HMS Pandora Ausstellung, die die Geschichte dieses historischen Schiffes erzählt, das geschickt wurde, um die Bounty (der Meuterei Ruhm) zu fangen, aber sank vor der Küste von Cape York im Jahr 1790. Das Wrack wurde 1977 wieder entdeckt, und Artefakte in dieser Ausstellung beleuchten die Crew und das maritime Leben des 18. Jahrhunderts.

Zu den weiteren Highlights gehören Exponate über antike Tauchausrüstung und die vielfältigen Ökosysteme der tropischen Queensland. Kinder werden das Wrack-Abenteuer und den verzauberten Regenwald lieben, mit lustigen Features wie Seilbrücken und Rutschen, wo sie mehr über dieses dichte Ökosystem und seine vielfältigen Pflanzen und Tiere erfahren können. Das Museum beherbergt auch Ausstellungen zu faszinierenden Themen, von Einwanderern bis zu Dinosauriern.

Adresse: 70 - 102 Flinders Street, Townsville

Offizielle Website: http://www.mtq.qm.qld.gov.au/

10 Walbeobachtungstouren

Buckelwal

Einen Buckelwal zu sehen, ist ein unvergesslicher Anblick, und Sie haben eine gute Chance, in der Nähe von Townsville auf einer Walbeobachtungsfahrt mitzuerleben. Von Juli bis September schwimmen Buckelwale in den warmen Gewässern rund um die Palm Islands nördlich von Townsville. Auf der Suche nach diesen sanften Riesen kreuzen Touren normalerweise die geschützten Buchten von Pelorus und Orpheus Island. Die meisten beinhalten ein Picknick auf Yanks Jetty auf Orpheus Island, wo Sie den Fisch füttern können und, wenn die Bedingungen dafür geeignet sind, im klaren Wasser schwimmen oder schnorcheln. Die Kreuzfahrten starten normalerweise von Lucinda, etwa eine Stunde und 45 Minuten mit dem Auto von Townsville, aber sie beinhalten Bodentransport zum Startpunkt. Touren durch Townsville Whale Watching werden von einem Meeresbiologen geleitet, und Sie können auch an Bord der SeaLink Islands Highlights Cruise um die Palm Island Gruppe gehen. Achten Sie auch auf Schildkröten, Dugongs und Delfine.

11 botanische Gärten

Fackelnwer bei Townsville Palmmetum John skewes / Foto geändert

Gesegnet mit viel Sonnenschein und tropischem Regen ist es keine Überraschung, dass Townsville nicht nur einen, sondern vier wunderschöne Gärten beheimatet. Am Fuße des Castle Hill, denkmalgeschützt Queens Gärten, Der älteste botanische Garten von Townsville wurde 1870 gegründet und ist ein hervorragendes Beispiel für einen tropischen Kolonialgarten. Im Fokus stehen Zierpflanzen, insbesondere solche mit auffälligen Blüten, Blättern und Früchten. Gepflasterte Wanderwege winden sich durch üppige Palmen, Frangipani-Bäume, Feigenbäume, Kakteen, wilden Ingwer und Rosen. Kinder lieben den Spielplatz und die kleine Voliere.

In der Nähe des Ross River, Townsville Palmetum, zeigt rund 300 Arten von Palmen und ist eine der größten öffentlichen Sammlungen von Palmen in der Welt. Dies ist auch ein beliebter Ort, um High Tea in der Tumbetin Lodge zu genießen. Anderson Garten ist der größte Garten der Stadt, mit 25 Hektar Palmen, Cycads, einer umfangreichen Sammlung von Pandanus und einem tropischen Obstgarten. Dies ist der einzige botanische Garten in Townsville, der für Fahrzeuge zugänglich ist. Über eine 20-minütige Fahrt landeinwärts, Dan Gleeson Erinnerungsgärten ist ein schöner Picknickplatz mit Teichen, Parfumgärten, einheimischen und exotischen Anpflanzungen und Wasserspielen.

12 SS Yongala Tauchgang

Runder Strahlbandstrahl auf dem SS Yongala-Wrack

Am 23. März 1911 segelte das Passagierschiff SS Yongala von Mackay auf dem Weg nach Cairns nach Norden, erreichte jedoch nie sein beabsichtigtes Ziel. Ohne kabelloses Radio an Bord und nur mit dem Festland kommunizierende Lichter hatte der Kapitän keine Ahnung von einem Zyklon (Hurrikan), der sich in der Region gebildet hatte. Der Sturm traf das Schiff mit voller Kraft und versenkte sie südlich von Townsville und schickte alle 122 Passagiere in den Tod. Das Schiff lag fast 50 Jahre unentdeckt, bevor Taucher es 1958 fanden.

Heute ist die SS Yongala eine der berühmtesten Wracktauchgänge der Welt. Es ist die Heimat einer erstaunlichen Dichte und Vielfalt des Meereslebens, einschließlich Schildkröten, Rochen, Haien, Seeschlangen, Barrakudas, Zackenbarschen und großen Schulen von Makrelen. Der Scuba Dive Das SS Yongala Wrack auf dem Great Barrier Reef von Townsville ist eine bequeme Möglichkeit, diesen berühmten Tauchplatz zu sehen. Es beinhaltet Mittagessen, zwei Freiwassertauchgänge und Transport von Townsville.