12 Top Sehenswürdigkeiten in Linz & Easy Day Trips

Linz, die Hauptstadt Oberösterreichs und nach Wien und Graz drittgrößte Stadt des Landes, liegt in attraktiver Lage an beiden Ufern der Donau, die sich hier aus dem Engpass durch die Ausläufer des Böhmerwaldes in das Linz erweitert Becken. Berühmt für seine schönen Kirchen, Museen und kulturellen Aktivitäten, war die Stadt die Heimat von Österreichs berühmtesten Kreativen, darunter der Schriftsteller Adalbert Stifter, die Komponisten Wolfgang Mozart und Anton Bruckner und der berühmte Wissenschaftler Johannes Kepler. Eine der malerischsten Städte Österreichs, seine Lage an der Donau macht es zu einem idealen Ort für einen Flussausflug oder Erkundung der umliegenden Landschaft und Sehenswürdigkeiten.

Siehe auch: Wo in Linz zu bleiben

1 Schlossmuseum Linz

Schlossmuseum Linz

Das imposante Linzer Schloss (Linzer Schloss) dominiert seit Jahrhunderten die Stadt. Aus den Aufzeichnungen geht hervor, dass das Gelände seit dem frühen 9. Jahrhundert eine Festung beherbergt, deren Überreste noch heute rund um die alten Mauern und das Friedrichstor zu sehen sind. Das heutige Bauwerk stammt überwiegend aus dem 16. Jahrhundert und wurde nach einem Brand wieder aufgebaut 1800. Heute beherbergt das Schloss das bedeutende Schlossmuseum mit bedeutenden kunsthistorischen Sammlungen sowie Exponaten aus der Vorgeschichte, der Römerzeit und dem Mittelalter, darunter Gemälde, Skulpturen, Waffen und Rüstungen. Der modernere Südflügel enthält permanente Exponate zu Natur und Technik sowie temporäre Exponate.

Adresse: Tummelplatz 10, 4020 Linz

2 St. Martinskirche

St. Martinskirche Ralph Aichinger / Foto modifiziert

Direkt unter dem Linzer Schloss, in der Römerstraße, steht die kleine Martinskirche, die älteste Kirche Österreichs, die in ihrer ursprünglichen Form erhalten geblieben ist. Diese bemerkenswerte Kirche aus dem 8. Jahrhundert, die auf den Überresten römischer Mauern erbaut wurde, die noch heute im Äußeren des Gebäudes zu sehen sind, ist für die früheste karolingische Architektur charakteristisch. Zu den Höhepunkten eines Besuchs gehören ein Interieur, das reich an Fresken aus dem 15. Jahrhundert ist, sowie die Umrisse alter Türöffnungen und Fenster in den Seitenwänden aus der Gotik. Ein römischer Ofen ist sichtbar, und viele Steine ​​in der Kirche tragen römische Inschriften, während kürzliche Ausgrabungen den königlichen Saal des ehemaligen kaiserlichen Palastes enthüllten.

Adresse: Römerstraße / Ecke Martingasse, 4020 Linz

3 Ars Electronica Center

Ars Electronica Center

Das exzellente Ars Electronica Center - auch Museum der Zukunft genannt - wurde 1996 gegründet und zog 2009 an seinen heutigen hochmodernen Standort an der Donau. Es sollte den Ruf der Stadt als dynamisches Zentrum für Technologie, Medien, Industrie und Kunst, das Zentrum zeigt Exponate, die sich auf die Technologie konzentrieren, die unsere moderne Welt prägt, einschließlich Ausstellungen im Zusammenhang mit Klimawandel und Umweltverschmutzung, Weltraumforschung, Biotechnologie und Robotik. Das Zentrum ist auch der Ort des jährlichen Ars Electronica Festival, Das erkennt Weltführer in Computermusik, Animation, interaktiver Kunst und Webdesign an. Im Zentrum finden regelmäßig Sonder- und Sonderausstellungen statt. Vergessen Sie nicht, nach Sonnenuntergang einen Spaziergang entlang der Donau zu machen, um das Zentrum und die anderen Museen der Gegend als Teil einer atemberaubenden Lichtshow am Flussufer zu sehen.

Adresse: Ars-Electronica-Straße 1, 4040 Linz

4 Lentos Kunstmuseum

Lentos Kunstmuseum

Ein weiteres der hochmodernen Linzer Museen am Ufer der Donau, der Lentos Kunstmuseum öffnete 2003 seine Türen als Nachfolger des Neue Galerie und hat sich seitdem zu einer der bedeutendsten Kunstgalerien Österreichs entwickelt. Höhepunkte dieses spektakulären Museums - selbst ein nächtliches Lichtkunstwerk - sind die reichhaltige Sammlung mit mehr als 1.500 Kunstwerken, darunter Beispiele aus dem 19. Jahrhundert, sowie Meisterwerke der Klassischen Moderne von den Österreichern Gustav Klimt und Egon Schiele. Weitere Highlights sind eine Sammlung wichtiger Werke der deutschen und österreichischen Expressionistenbewegung der 1920er und 1930er Jahre sowie internationale Werke der Nachkriegszeit. Das Museum verfügt auch über eine bemerkenswerte Sammlung von Skulpturen, Skizzen und Fotografien.

Adresse: Ernst-Koref-Promenade 1, 4020 Linz

Offizielle Seite: www.lentos.at/html/de/

5 Die neue Kathedrale

Die neue Kathedrale

Die prächtige Neue Kathedrale der Neuen Unbefleckten Empfängnis ist eine dreischiffige neogotische Pfeilerbasilika aus gelbem Sandstein mit einem Chorumgang, der von Kapellen umgeben ist. Dieses massive Gebäude, das zwischen 1862 und 1924 nach den Plänen des Kölner Architekten Vinzenz Statz erbaut wurde, umfasst eine größere Fläche als der Wiener Stephansdom. Höhepunkte sind ein 135 Meter hoher Turm, die große 1968 erbaute Orgel und die Krypta mit dem Grab von Franz Josef Rudigier, dem bekanntesten Bischof von Linz (in der Krypta ist auch die große Krippe erwähnenswert). Die Kathedrale enthält auch ein spektakuläres Buntglasfenster (das Linzer Fenster), das die Geschichte der Stadt darstellt. Danach besuchen Sie unbedingt die Bischofspalast (Bischöfliches Palais). Es stammt aus dem Jahre 1726 und war ursprünglich Teil des Stiftes Kremsmünster. Bemerkenswert ist das einzigartige Tor und Treppenhaus aus dem Jahr 1227.

6 St. Florian Augustinian Abtei

St. Florian Augustinian Abtei dorena-wm / Foto geändert

Nur 20 Minuten südlich von Linz, das St. Florian Augustiner Abtei stammt aus dem Jahr 800 n. Chr. Und wurde auf dem Grab des Heiligen Florian, einem römischen Beamten Märtyrer im Jahr 304 n. Chr. Für Christian gebaut gebaut.Das heutige barocke Bauwerk wurde zwischen 1686 und 1751 erbaut und ist bis heute ein bedeutendes theologisches Priesterseminar, das berühmt für seinen Knabenchor ist (versuchen Sie, Ihren Besuch zu einem ihrer regelmäßigen Konzerte zu planen). Höhepunkte der Tour sind das beeindruckende Hauptportal mit seinen massiven Statuen von Atlas und Tugend; die imposante Klosterkirche mit ihren Zwillingstüren, Stuckdekoration und Brucknerorgel; und die Krypta, in der der Organist Anton Bruckner begraben liegt. Bemerkenswert sind auch die Kaiserzimmer, die einst von Kaisern und Päpsten besucht wurden. St. Sebastian's Altar mit 14 Gemälden aus dem frühen 16. Jahrhundert von Albrecht Altdorfer, einem Meister der Donauschule; die prächtige Bibliothek mit Deckengemälden und Rokokogalerie; und die St. Florian Kunstsammlung. Ein Restaurant befindet sich vor Ort, und für eine wahrhaft unvergessliche Erfahrung stehen in der Pension günstige Bed & Breakfast-Optionen zur Verfügung.

Adresse: Stiftstraße 1, A-4490 St. Florian

Offizielle Seite: www.stift-st-florian.at/de.html

St. Florian Abbey Karte

7 botanische Gärten

botanische Gärten

Am Stadtrand von Linz, an den östlichen Hängen des Freinbergs, 30 Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt, zählt der prächtige Botanische Garten zu den schönsten Gärten Europas. Der Garten beherbergt mehr als 10.000 Pflanzenarten, die auf zahlreichen attraktiven Blumenbeeten und fünf Gewächshäusern verteilt sind. Der Garten bietet viele exotische Exemplare, darunter eine große Sammlung von Kakteen, ein prächtiges Rosarium, zahlreiche Alpenblumen im Alpinum und ein gut sortiertes Tropenhaus. Im Botanischen Garten finden das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen statt, darunter Blumenshows und Konzerte.

Adresse: Roseggerstraße 20-22, 4020 Linz

8 Wilherher Abtei

Wilherher Abtei

Ungefähr acht Kilometer westlich von Linz am südlichen Ufer der Donau liegt das Städtchen Wilhering, bekannt für seine weitläufige Zisterzienserabtei aus dem 12. Jahrhundert. 1146 gegründet und im 18. Jahrhundert nach einem verheerenden Brand wieder aufgebaut, ist das Stift Wilhering (Stift Wilhering) einen kurzen Abstecher von Linz entfernt wert (vor allem, wenn Sie es mit dem Boot schaffen). Ein Highlight ist die Galerie für moderne Kunst - in einem ehemaligen Gästehaus, das als ältester erhaltener Teil des Komplexes gilt - mit einer Reihe von Gemälden von Fritz Fröhlich. Die Kirche ist auch einen Besuch wert und verfügt über eine der schönsten Rokoko - Innenräume in Österreich und eine Reihe von attraktiven Fresken von B Altomonte, einschließlich der Verherrlichung der Mutter Gottes. Bemerkenswert sind auch die schönen Chor- und Wandgräber.

Adresse: Linzerstraße 4, 4073 Wilhering

9 Stahlwelt

Stahlwelt dorena-wm / Foto modifiziert

In Anerkennung der jahrzehntelangen Rolle von Linz als Zentrum der österreichischen Stahlindustrie hat der größte Stahlhersteller des Landes, die Voestalpine AG, einen faszinierenden Einblick in die Branche geschaffen. Die Stahlwelt (Voestalpine Stahlwelt), im Herzen des größten Industriekomplexes des Landes, bietet Besuchern die Möglichkeit, einen Hochofen in Originalgröße zu besichtigen, sowie zahlreiche Hands-on-Displays, die den Herstellungsprozess von Anfang bis Ende zeigen. Interessant sind auch die 80 großen verchromten Kugeln - einige mit Durchmessern von bis zu zweieinhalb Metern -, die beleuchtet sind, um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Stahl zu zeigen.

Adresse: Voestalpine-Straße 4, 4020 Linz

Offizielle Seite: www.voestalpine.com/stahlwelt/de

10 Hauptplatz und Landstraße

Linz Fenster

Die 1.200 Meter lange Landstraße erstreckt sich von der Promenade in Richtung Hauptbahnhof und ist der beste Ausgangspunkt, um die historische Altstadt von Linz zu erkunden. Auf der Ostseite stehen die Ursulinenkirche (Ursulinenkirche) von 1772 und der Karmeliterkirche (Karmelitenkirche) erbaut zwischen 1674-1726. Eine andere alte Kirche ist die Seminarkirche (Seminarkirche), eine kleine runde Struktur mit einem schönen Innenraum in den Jahren 1717-1725 für den Deutschen Orden gebaut. Der andere Teil der Altstadt ist der Hauptplatz, der ursprüngliche Marktplatz. Dieser große öffentliche Raum, umgeben von schönen barocken Gebäuden, bildet das Zentrum der Altstadt. Auf seiner östlichen Seite steht das 17. Jahrhundert Rathaus und gegenüber, in der Mitte des Platzes, ist der Dreifaltigkeitssäule (Dreifaltigkeitssäule), eine 20 Meter hohe Marmorsäule, die 1723 als Dank für die Erhaltung der Stadt vor Pest und türkischen Angriffen errichtet wurde. Gegenüber dem Rathaus befindet sich das Feichtinger Haus mit einem schönen Arkadenhof.

11 Eine Wallfahrt nach Pöstlingberg

Eine Wallfahrt nach Pöstlingberg

Hoch über dem Linzer Stadtteil Urfahr liegt der prominente Pöstlingberg. Von der Innenstadt aus gelangt man am besten über eine Schmalspurbahn, die Pöstlingbergbahn, die 1898 gegründet wurde und auf ihrer fünf Kilometer langen Strecke immer noch tausende von Fahrern befördert. Dort angekommen, sollten Sie unbedingt das exquisite besuchen Wallfahrtskirche. Erbaut im Jahr 1748, ist die Pietà aus geschnitztem Holz aus dem 18. Jahrhundert und die herrliche Aussicht die bemerkenswerteste Sehenswürdigkeit.

12 Die alte Kathedrale

Die alte Kathedrale

Die zweitürmige Jesuitenkirche St. Ignatius (Ignatiuskirche), oft auch Linzer Alter Dom genannt, ist berühmt für ihre reiche italienische Ausstattung. Bemerkenswert ist auch die berühmte Orgel des österreichischen Komponisten Anton Bruckner, die heute als Brucknerorgel bekannt ist, sowie der Hochaltar von 1683 und die Kanzel von 1678. Beachtenswert ist auch das reich geschnitzte Chorgestühl aus dem Jahr 1633 mit grotesken Menschen- und Tierfiguren Figuren, sowie seltsame Zwerge. Von historischer Bedeutung ist auch das nahe gelegene LandhausSitz der Oberösterreichischen Landesregierung, erbaut 1571 an der Stelle eines früheren Minoritenklosters.Das prächtige Portal des Gebäudes trägt die Wappen der ursprünglichen österreichischen Provinzen, während das Herzstück der schöne Arkadenhof ist, in dem noch Konzerte stattfinden. Mittelpunkt des Hofes ist ein achteckiger Planet-Brunnen aus dem Jahr 1582. Von 1612 bis 1626 lehrte der Astronom und Wissenschaftler Johannes Kepler hier in der Hochschule, die das Gebäude einst bewohnte.

Wo in Linz zum Sightseeing zu bleiben

Wir empfehlen diese tollen Hotels in Linz in der Nähe der Altstadt und der Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt:

  • Hotel am Domplatz: Vier-Sterne-Luxus, fantastische Lage, nur für Erwachsene, ultra-stylisches Design, Blick auf die Kathedrale, Sauna und Dampfbad.
  • Park Inn by Radisson Linz: Mittelklasse, modernes Hotel, zuvorkommendes Personal, farbenfrohe Zimmer.
  • Austria Trend Hotel Schillerpark: günstige Preise, Altstadt, lichtdurchflutete Zimmer, mehrere Restaurants.
  • Ibis Linz City: budgetfreundliche Preise, nahe dem Hauptbahnhof, zeitgemäß eingerichtet, Tiefgarage.

Tagesausflüge von Linz

Die Altstadt von Wels

Die Altstadt von Wels dierk schaefer / Foto modifiziert

Rund 35 Kilometer südwestlich von Linz liegt die Altstadt von Wels in wunderschöner Lage am linken Ufer der Traun. Ein Höhepunkt eines Besuchs ist ein Spaziergang durch die Altstadt StadtplatzEs ist ein großer, offener Platz, der teilweise von Fußgängerzonen gesäumt ist und von schönen alten Kaufmannshäusern und dem Wahrzeichen der Stadt, dem 1376 erbauten Ledererturm, umgeben ist (zusammen mit dem Wasserturm aus dem 16. Jahrhundert). Auf der Südseite des Platzes stehen zwei prächtige Barockbauten, die herrschaftlichen Kremsmünsterer Hof, ehemals Teil der Abtei Kremsmünster, und der Rathaus (Rathaus) aus dem Jahr 1748, davor steht der Stadtbrunnen, eine Rekonstruktion des ursprünglichen Brunnens aus dem Jahr 1593. Etwas weiter südlich, lohnt sich die Erkundung der kleinen Stadt Windischgarsten, ein beliebter Wintersport- und Luftkurort im Tal des Teichlbaches.

Ein weiterer angenehmer Tagesausflug ist zum Mühlviertel Im Nordwesten von Linz, bekannt für seine ausgezeichneten Wanderwege durch eine Mischung aus Wäldern und Feldern, vorbei an alten Burgen und Ruinen, sowie vielen ruhigen kleinen Marktstädten und Dörfern.

Wels Karte - Sehenswürdigkeiten

Linz Karte - Sehenswürdigkeiten