Besuch des Mont Saint Michel von Paris: Der Insider Guide

Mont saint michel

Die Insel Mont Saint-Michel mit ihrer prächtigen Abtei erhebt sich in der Baie de Saint-Michel an der Küste der Normandie und zählt zu den markantesten Sehenswürdigkeiten Frankreichs. Die Abtei Saint-Michel, ein UNESCO-Weltkulturerbe, thront auf dem höchsten Punkt der Felseninsel. Wie eine befestigte Burg, umgeben von alten Mauern und Bastionen, ist sie eine der beeindruckendsten gotischen Kirchen, die je gebaut wurde. Bei Flut taucht der Mont Saint-Michel schon von weitem als mystische Insel auf, deren gotische Türme 155 Meter über dem Meeresspiegel emporragen. Bei Ebbe kann man um die Insel laufen. Der Legende nach gründete Erzbischof Aubert von Avranches im Jahr 708 eine Abtei, nachdem der Erzengel Michael ihm in einer Vision erschienen war, die ihn zu einem wichtigen Wallfahrtsort machte. Mittelalterliche Pilger kamen zu Fuß an und durchquerten die Bucht von Mont-Michel bei Ebbe, manchmal von unerwarteten Riptiden und Treibsand konfrontiert.

Obwohl die Anreise zu dieser abgelegenen Gegend von Paris nicht die Gefahren für mittelalterliche Pilger darstellt, kann es immer noch eine Herausforderung sein. Es dauert ungefähr 3,5 Stunden, um dorthin zu fahren und etwa eine Stunde länger mit dem Zug nach Rennes und dann mit dem Bus. Mit so vielen Dingen, die Sie hier unternehmen können, werden Sie mindestens vier Stunden brauchen, um den Kreuzgang, das Refektorium und die Wälle der Abtei zu besichtigen. zu Mittag essen; und sehen, wie die extremen Gezeiten die Landschaft zwischen Wasser und Sand verschieben. Dies macht einen langen Tag für einen Fahrer. Ein bequemerer Weg ist es, an einer ganztägigen Tour von Paris nach Mont Saint-Michel teilzunehmen, die direkte Transportmöglichkeiten mit Bus oder Van beinhaltet. Oder Sie übernachten entweder im Dorf unterhalb der Abtei oder in nahegelegenen Hotels auf dem Festland.

Siehe auch: Wo in Mont Saint-Michel zu bleiben

Abbaye du Mont Saint-Michel

Abbaye du Mont Saint-Michel

Bekannt als "La Merveille" ("Das Wunder"), ist die Abtei von Mont Saint-Michel wirklich ein Wunder der mittelalterlichen Architektur. Seit dem Mittelalter wird dieser ultimative Wallfahrtsort auch "Das himmlische Jerusalem" und "Pyramide der Meere" genannt. Mit einer Höhe von 155 Metern über dem Meeresspiegel ist die Abtei eine wahre Meisterleistung. Es ist noch wundersamer angesichts der Schwierigkeiten, Baumaterialien über die Bucht von Saint-Michel zu bringen; Viele kamen ums Leben, als sie versuchten, bei unvorhergesehenen Riptiden die Sandbänke der Bucht zu überqueren. Trotz großer technischer Herausforderungen wurde die Abtei zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert im exquisiten gotischen Stil erbaut.

Um zur Abtei zu gelangen, müssen Besucher und Pilger an den alten Toren beginnen, durch das Dorf gehen und 200 Meter aufsteigen. Dann gibt es 350 Stufen auf dem "Grande Degré" (Grande Staircase), um den Eingang der Abtei zu erreichen. Die unterste Etage hat einen ruhigen Garten und eine geräumige Halle namens "Aumônerie" das war ein Schlafsaal für Pilger im 13. Jahrhundert. Auf der mittleren Etage ist das Gewölbe "Salle des Chevaliers" (Knights 'Hall), wo edle Ritter empfangen wurden, und der "Crypte des Gros Piliers" (Krypta der großen Pilars). Das prächtigste Gebiet der Abtei befindet sich im zweiten Stock: der Kloster, Refektorium, und die Abteikirche. Der Kreuzgang ist ein Beispiel für ruhige Klosterarchitektur und verfügt über 220 anmutige Granitsäulen in abwechselnden Reihen. Das Prächtige Eglise Saint-Michel (Abbey Church), begann im Jahr 1020, hat ein majestätisches romanisches Schiff und einen reich verzierten gotischen Chor aus dem 15. Jahrhundert. Das Heiligtum überrascht die Besucher mit seiner atemberaubenden Schönheit und inspirierenden spirituellen Atmosphäre. Von der Abteikirche, der "Escalier de Dentelle" (Treppe) führt auf eine Terrasse mit spektakulärem Blick auf das Meer.

Wälle

Wälle

Die Insel Mont Saint-Michel führt die Besucher auf eine spirituelle Reise in die Welt des Mittelalters. Die gesamte Insel ist eine Fußgängerzone, und die meisten Steingebäude stammen aus dem 13. bis 16. Jahrhundert. Typisch für das Mittelalter ist die Insel von alten Mauern (Wällen) umgeben gegen Invasionen geschützt. Touristen können einen Spaziergang um den "Chemin des Remparts" (Wallfahrtsweg) unternehmen, um die malerische Aussicht zu genießen. Um zu den Wällen zu gelangen, führt ein 1,8 Kilometer langer Weg auf einem Damm vom Festland zum Fuß des Felsens (wo sich der Parkplatz befindet). Vorsicht, manchmal erreicht Flut den Parkplatz. Von dort geht es weiter durch die Außenmauern der Porte du Roi. Die immensen Steinwälle umgeben den Rand der Insel und sind mit Zinnen versehen, die dazu dienten, Eindringlinge zu bekämpfen. Von vielen Punkten entlang des Chemin des Remparts, "gibt es weitreichende Panoramen der Bucht von Saint-Michel.

Grand Rue

Grand Rue Dennis Jarvis / Foto geändert

Das die einzige Straße der Insel Dieser gepflasterte Weg, der parallel zu den Wällen verläuft, führt durch das mittelalterliche Dorf Mont Saint-Michel. Touristen betreten die Insel Mont Saint-Michel im alten Burgher's Guardroom, in dem heute das Fremdenverkehrsbüro untergebracht ist. Anschließend gehen Sie durch das Boulevard-Tor und dann durch das King's Gate zur Grand Rue. Diese charmante Straße ist gesäumt von dicht gedrängten Steinhäusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert, die heute von Souvenirläden, Snackbars, Cafés, Restaurants und Hotelseinschließlich der berühmten Auberge Mère Poulard. Touristen werden vorbei am 15. Jahrhundert flanieren Pfarrkirche gewidmet Saint-Pierre. Andere bemerkenswerte Attraktionen entlang der Grand Rue gehören die Archéoskop (eine unterhaltsame Multimedia - Show, die die Konstruktion und Geschichte der Abtei Mont Saint - Michel beschreibt) und die Geschichtsmuseum mit einer Sammlung von alten Waffen, Gemälden und Skulpturen, die Einblicke in die historischen Gefängnisse und Mönche des Mont Saint-Michel gibt. Auch ein Besuch lohnt sich Logis Tiphaine (Tiphaines Haus) 1365 von dem Ritter Bertrand du Guesclin (Constable der Armeen des Königs von Frankreich) für seine Frau Tiphaine erbaut. Dieses historische Haus ist heute ein öffentlich zugängliches Museum und bietet wundervolle antike Möbel und andere mittelalterliche Artefakte. Die Grand Rue endet am Grand Degré, eine Treppe, die zum Eingang der Abtei Saint-Michel führt.

Mont Saint-Michel Wallfahrten

Mont Saint-Michel Pilgerreisen michael_swan / Foto geändert

Ende Juli pilgert man durch die Bucht von Saint-Michel. Die Wallfahrt hängt jedoch von den Gezeiten ab. Diejenigen, die an dieser Pilgerreise teilnehmen möchten, sollten sich vor Reiseplanung mit der Touristeninformation in Verbindung setzen. Es gibt auch eine wichtige Wallfahrt, die Herbstwallfahrt, Ende September am Sankt Michael Tag. Die Wallfahrt feiert den Erzengel Michael und mehrere religiöse Veranstaltungen. Am nächsten Sonntag zum Sankt-Michaels-Tag findet in der Abteikirche eine feierliche Messe statt. Später an diesem Tag gibt es eine Vesper und eine Abendmesse in der Pfarrkirche. Am 29. September (Sankt Michael) halten die Abteikirche und die Pfarrkirche Morgengebete und Messen ab.

La Mère Poulard

La Mère Poulard Veroyama / Foto geändert

Diese Auberge ist eine legendäre Institution am Mont Saint-Michel, die 1888 von Annette und Victor Poulard gegründet wurde. Annette war zu der Zeit erst zwanzig, aber sie war eine gute Köchin und wurde liebevoll als La Mère Poulard (Mom Poulard) bekannt. Das Gasthaus begrüßte Pilger und Besucher, die die berühmte Küche von La Mère Poulard probieren wollten. Heute umfasst die Auberge Mère Poulard das Hotel, ein Restaurant und ein zwangloseres Café. Sowohl das Restaurant als auch das Café servieren La Mère Poulards kulinarische Spezialität: das Omelette. La Mère Poulard war auch bekannt für "Kekse" (Butterkekse aus feinster Butter aus der Normandie), die noch immer in der Boutique Mère Poulard in der Grand Rue hergestellt und verkauft werden.

Adresse: 18 Grande Rue, Mont Saint-Michel

Wo in Mont Saint-Michel zum Sightseeing zu bleiben

Wir empfehlen diese einzigartigen Hotels und Pensionen in Mont Saint-Michel mit einfachem Zugang zu der berühmten Insel und prächtigen Abtei:

  • Hotel Gabriel: 3-Sterne-Hotel, in der Nähe von Restaurants und einem kostenlosen Shuttle, skurrile Einrichtung, Familienzimmer.
  • Hotel Mercure Mont Saint Michel: Mittelklasse-Preise, moderne Einrichtung, saubere Zimmer, komfortable Betten.
  • La Jacotiere: bezahlbares B & B, idyllische Umgebung, makellose Zimmer, französisches Frühstück mit Croissants.
  • Les Vieilles Digues: Budget-freundliches B & B, wunderbarer Gastgeber, schöner Garten, ausgezeichnetes Frühstück.

Tipps und Touren: Wie Sie Ihren Besuch am Mont Saint Michel optimal nutzen können

  • Touren zum Mont Saint-Michel von Paris: Genießen Sie die schönen Landschaften der Normandie, während Sie jemand aus dem Zentrum von Paris auf einem 14,5-stündigen Tagesausflug zum Mont Saint-Michel mit Transport, Mittagessen und einem geführten historischen Rundgang durch die Abtei und die Stadtmauer fährt dein eigenes.
  • Zugänglichkeit: Die Abtei von Mont Saint-Michel ist für Besucher mit eingeschränkter Mobilität nicht zugänglich. Es gibt einen 200 Meter langen Fußweg zur Spitze des Berges und dann eine Treppe mit 350 Stufen.
  • Ein Konzert besuchen: Die Abtei veranstaltet zwischen Juni und September ein jährliches Musikfestival mit meist klassischen Konzerten in exquisiten Räumlichkeiten innerhalb der Abtei, zu denen die Salle des Chevaliers, die Eglise Saint-Michel und die Chapelle Notre-Dame-sous-Terre zählen. Der Zeitplan ist auf der Website der Abtei.
  • Anreise zum Mont Saint-Michel: Das Parken ist auf dem Festland 2,5 Kilometer vom Mont Saint-Michel entfernt. Vom Parkplatz aus fährt ein Shuttlebus die Besucher 400 Meter vor den Eingangstoren ab. Wenn Sie zu Fuß ankommen möchten, erkundigen Sie sich zuerst nach den Gezeiten. Es ist wichtig, genau auf den Gezeitenplan zu achten, da es extrem gefährlich ist, in die Bucht zu steigen, wenn das Wasser steigt. Während der Springfluttage müssen die Besucher zwei Stunden vor den Gezeiten durchqueren. Beachten Sie auch, dass ein Spaziergang über die Bucht am besten mit bloßen Füßen durchgeführt werden kann.

Anreise nach Mont Saint-Michel

  • Wenn Sie mit dem Auto anreisen, parken Sie auf dem Parkplatz, der sich auf dem Festland befindet, zweieinhalb Kilometer vom Mont Saint-Michel entfernt. Vom Parkplatz aus fährt ein Shuttlebus die Besucher von den Eingangstoren zum Mont Saint-Michel ab.
  • Wenn Sie zu Fuß ankommen möchten, erkundigen Sie sich zuerst nach den Gezeiten. Es ist wichtig, den Zeitplan der Gezeiten genau zu beachten, da es extrem gefährlich ist, in die Bucht zu steigen, wenn das Wasser steigt. Während der Springfluttage müssen die Besucher zwei Stunden vor den Gezeiten durchqueren. Beachten Sie auch, dass ein Spaziergang über die Bucht am besten mit bloßen Füßen durchgeführt werden kann.
Offizielle Seite: http://www.ot-monttsaintmichel.com/de/accueil.htm

Mont Saint Michel Karte - Sehenswürdigkeiten