8 Top Sehenswürdigkeiten in Padua & Easy Day Trips

Padua, in Padua anglisiert, ist eine Stadt der visuellen Kontraste. In einer relativ kompakten Gegend liegen die engen Gassen der Altstadt, die Renaissance-Pracht seiner Hauptplätze, die byzantinischen Kuppeln des St. Antonius-Schreins und die breite symmetrische Aussicht und die von Statuen gesäumte Wasserstraße von Prato della Valle. Ebenso vielfältig sind die Touristenattraktionen, zu denen eine renommierte Universität mit dem weltweit ersten botanischen Garten und dem Anatomietheater gehört, eine mit Fresken verzierte Kapelle, die zu den wichtigsten Kunstschätzen Italiens gehört, und der Begräbnisplatz und Schrein eines der meistverehrten Heiligen der Welt.

Von seinen römischen Anfängen an war es eine der reichsten Städte Italiens, und im 14. Jahrhundert zog es einige der besten Künstler Italiens: Giotto, Giovanni, Donatello, Paolo Uccello und andere, die der Stadt eine Fülle von Kunstwerken verließen.

Siehe auch: Wo in Padua zu bleiben

1 Basilica di Sant'Antonio

Basilica di Sant'Antonio

Obwohl er in Lissabon, Portugal, geboren wurde, lebte und arbeitete der beredte Prediger des 13. Jahrhunderts, St. Antony, in Padua, das ihn für sich beansprucht. Der Heilige ist hier begraben, im Unendlichen

Basilica di Sant'Antonio, ein beliebter Wallfahrtsort seit seinem Bau im Jahr nach seinem Tod begann. Die Pfeilerbasilika zeigt eine fantastische Mischung romanischer, gotischer und byzantinischer Züge und ist mit zwei schlanken Türmen, der kegelförmigen Kuppel über der Kreuzung und sieben weiteren Rundkuppeln, die 1424 erhöht wurden, sehr malerisch.

Der Innenraum ist gleichermaßen interessant und mit bemerkenswerten Kunstwerken gefüllt. Im Nordschiff befindet sich das 16. Jahrhundert Cappella di Sant'Antonio, mit neun Hochreliefs aus derselben Zeit, Szenen aus dem Leben des heiligen Antonius von Jacopo Sansovino, Antonio, Tullio Lombardi und anderen. Die Kapelle enthält auch schöne Marmorintarsien. Im Altar, der mit Ex-Votos geschmückt ist, befinden sich die Überreste des Heiligen. Der 1895 restaurierte Hochaltar von Donatello (1443-50) hat die Originalskulptur, ebenfalls von Donatello. Seine Bronzetafeln sind schwer zu sehen, aber man kann einen guten Blick auf die Basreliefs aus Stein werfen. Auf der linken Seite des Altars ist ein prächtiger Bronzekandelaber. In der Cappella del Tesoro oder in der Cappella delle Reliquie (1690) sind neben dem Chorumgang (mit mehreren Kapellen mit Fresken) schöne Beispiele für Goldarbeiten zu sehen. Auf der Südseite der Kirche befinden sich vier wunderschöne Kreuzgänge aus dem 13. bis 16. Jahrhundert.

Adresse: Piazza del Santo 11, Padua

Offizielle Website: http://www.santantonio.org/en/basilica

Unterkunft: Wo in Padua zu bleiben

2 Piazza dei Signori und Palazzo della Ragione

Piazza dei Signori und Palazzo della Ragione

Im Herzen der Altstadt von Padua sind seit dem Mittelalter drei angrenzende Plätze das Zentrum des Lebens von Padovani. Zwischen der Piazza della Frutta und der Piazza delle Erbe befindet sich der Salone oder Palazzo della Ragione, der 1218-19 als Gerichtsgebäude erbaut wurde und Europas größte mittelalterliche Halle ist. Seine Wände sind mit Hunderten von Freskomalen mit astronomischen, mythologischen und Tierkreismustern bedeckt. In der riesigen Halle, die 1430 wieder aufgebaut wurde, befindet sich ein großes Holzpferd aus dem 15. Jahrhundert, eine Kopie von Gattamelatas Pferd in Donatellos berühmter Statue auf der Piazza del Spirito. Auf der Piazza dei Signori befindet sich die elegante Frührenaissance Loggia del Consigli, oder Loggia della Gran Guardia und ein Turm mit einer astronomischen Uhr aus dem 14. Jahrhundert.

3 Cappella degli Scrovegni

Cappella degli Scrovegni

Die Kapelle des Madonna dell 'Arena wurde zwischen 1303 und 1305 als Kapelle eines um 1820 abgerissenen Palastes erbaut. Obwohl es von außen nicht außergewöhnlich aussieht, ist sein Inneres einer der wertvollsten Kunstschätze Italiens. Die Wände dieser Kapelle sind vollständig mit Fresken von Giotto aus den Jahren 1303 bis 1306 bedeckt. Diese Szenen aus dem Leben der Jungfrau Maria und dem Leben Christi sind Giottos früheste, größte und am besten erhaltene Werke. Besonders gut sind die Kuss von Judas und das Wehklage in der dritten Reihe, Darstellung der Passion mit großer dramatischer Kraft. Die Farben sind lebendig und der Ausdruck, der Giottos zeitgenössischen Künstlern weit voraus ist. Auf dem Altar ist a Madonna mit zwei Engeln, eine herausragende Skulptur von Giovanni Pisano.

Nach minutiösen Bemühungen um den Erhalt der Kapelle ist die Kapelle nun durch ein versiegeltes und überwachtes atmosphärisches System geschützt, und der öffentliche Zugang ist begrenzt und zeitlich begrenzt, um die Kohlendioxidbelastung der Fresken zu kontrollieren. Um die Kapelle zu sehen, müssen Sie vorab reservieren; Reservierungen am selben Tag sind nicht mehr möglich, selbst in weniger überfüllten Jahreszeiten.

Adresse: Piazza Eremitani 8, Padua

4 Musei Civici

Musei Civici Leandro Neumann Ciuffo / Foto geändert

Zwei herausragende Museen und eine ehemalige Kirche mit Fresken verbinden sich mit der Scrovegni Kapelle um die Musei Civici zu bilden. Die Kunstgalerie zeigt Gemälde von Giotto, Bellini, Giorgione, Tizian, Tiepolo, Veronese und Tintoretto sowie Werke flämischer und niederländischer Künstler. Es ist eine der schönsten Sammlungen von Werken der Künstler der Region Venetien zwischen dem frühen 14. und 19. Jahrhundert. Ein besonderer Schatz ist das Kreuz von Giotto für die Scrovegni-Kapelle, jetzt im Museum.

Die archäologischen Sammlungen beginnen mit vorrömischen Funden von Nekropolen in diesem Gebiet, die bis ins 8. Jahrhundert v. Unter den frühen Mosaiken ist das Mosaik aus dem vierten Jahrhundert von Eutherius hervorzuheben. Achten Sie auf das elegante Denkmal der jungen Tänzerin und Jongleurin Claudia Toreuma. Es gibt Räume von etruskischen, griechischen und italienischen Artefakten sowie die ägyptischen Sammlungen.Ein Abschnitt folgt der Via Annia, einer Römerstraße, die Nordost-Italien mit dem ausgedehnten römischen Straßennetz der Halbinsel verbindet. Mit Hilfe von Multimediastationen können Sie diese Straße und die archäologischen Zeugnisse in Museen entlang ihrer Route verfolgen. Die ehemalige Augustinerkirche der Eremitani aus dem 13. Jahrhundert, die durch den Krieg beschädigt wurde, hat Reste von Fresken von Mantegna in der Cappella Ovetari.

Adresse: Piazza Eremitani 8, Padua

Offizielle Website: http://padovacultura.padananet.it/de/musei/stadtmuseums

5 Kathedrale und Baptisterium

Kathedrale und Baptisterium

Im Westen der Piazza dei Signori steht die Kathedrale, ein Hochrenaissancebau (1552-77) mit einer unvollendeten Fassade. Obwohl die Kirche kein bemerkenswertes Beispiel ist, ist sie für die Gemälde in der Sakristei von Tiepolo und Bassano sehenswert. Das Baptisterium ist jedoch hervorragend. Erbaut auf dem restlichen Teil einer Kirche aus dem vierten Jahrhundert, ist das Innere mit einem Zyklus von lebhaften Fresken von Giusto de 'Menabuoi, um 1375 gemalt, Szenen aus dem Leben von Jesus, Maria und Johannes dem Täufer geschmückt.

Adresse: Piazza Duomo, Padua

6 Piazza del Santo

Piazza del Santo

Stretching vor dem Basilica di Sant'Antonio ist die große Piazza del Santo, mit einigen anderen Attraktionen. Neben der Kirche steht die Reiterstatue des venezianischen Armeekommandeurs Gattamelata, die erste monumentale Reiterstatue seit der Römerzeit, geschaffen vom Bildhauer Donatello aus der frühen Renaissance, der von 1441 bis 1453 in Padua arbeitete Museo Antoniano beherbergt die Kunstsammlung der Kirche. Steigen Sie in das obere Stockwerk des Scuola di Sant'Antonio 17 restaurierte Fresken, die die Wunder des Heiligen darstellen. Im angrenzenden Oratorium San Giorgio sind mehr Fresken von Altichieri und Avanzi.

7 Orto Botanico

Orto Botanico KLMircea / Foto geändert

Der 1545 gegründete botanische Garten ist der älteste botanische Garten der Welt und das Original aller botanischen Gärten der Welt. Es begann als eine Möglichkeit für Studenten, wahre Heilpflanzen zu identifizieren, um Fehler und Betrügereien an einem Tag zu verhindern, an dem die Heilung stark von Kräutern abhing. Mit Hinzufügungen aus dem weitläufigen Überseeimperium von Venedig und von ihren Handelshäfen hinaus, machte der Garten Padua zum Führer bei der Einführung und Erforschung exotischer Arten. Heute ist es eine Ressource für Wissenschaftler, ein Ort, an dem die Öffentlichkeit Pflanzen und ein Zentrum für die Erhaltung seltener und gefährdeter Pflanzenarten kennenlernen kann. Obwohl Details und dekorative Elemente hinzugefügt wurden und eine Mauer 1552 gebaut wurde, um die wertvollen Pflanzen vor Dieben zu schützen, sind die eleganten geometrischen Muster der Betten, die Sie heute sehen, ihr ursprüngliches Design.

Adresse: Via Orto Botanico 15, Padua

Offizielle Website: http://www.ortobotanico.unipd.it/en/index.html

8 Universität von Padua und Anatomisches Theater

Universität von Padua und Anatomisches Theater

Paduas Bedeutung während des Mittelalters und der Renaissance ruhte stark auf seiner Universität, gegründet im Jahre 1222. Es war das erste Zentrum des Humanismus und führend in medizinischen Wissenschaften, Astronomie und Physik. Galilei lehrte hier, Kopernikus studierte hier, und 1678 wurde der weltweit erste Universitätsabschluss an eine Frau hier vergeben. Auf einer Tour werden Sie sehen Palazzo Bo deren Ursprung bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht und wo Galilei in der Aula Magna (Große Halle) Vorträge hielt. Während seiner Zeit an der Universität entwickelte er sein Gesetz der beschleunigten Bewegung und entwarf die erste astronomische Teleskoplinse. Das ungewöhnlichste Merkmal ist das ovale anatomische Theater, das weltweit erste, bei dem die Studenten Anatomie lernten, indem sie Dissektionen beobachteten. La Specola, der Turm einer früheren Burg, wurde der Astronomisches Observatorium im Jahr 1777 und beherbergt heute ein Museum mit Globen, Teleskopen und Instrumenten. In der Sala Meridiana befindet sich die größte Sonnenuhr Italiens, die 1779 erbaut wurde.

Adresse: Via 8 Febbraio, Padua

Wo in Padua für Sightseeing zu bleiben

Wir empfehlen diese charmanten Hotels in Padua, in der Nähe von Top-Attraktionen wie der Basilica di Sant'Antonio und Scrovegni Chapel:

  • Belludi 37: Mittelklasse-Preise, liebenswürdige Besitzer und Mitarbeiter, Frühstücksbuffet mit auf Bestellung zubereiteten Eiern, kostenlose Erfrischungen.
  • NH Padova: Günstiges Hochhaushotel, nahe Bahnhof, Tiefgarage, kostenloses Frühstücksbuffet.
  • B & B Scrovegni: sehr gutes Bed and Breakfast, Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, wunderbare Gastgeber, große Duschen.
  • B & B al Santo: Budget-Bed-and-Breakfast, hilfsbereites Personal, Zuhause in der Ferne, authentische Atmosphäre.

Tagesausflüge von Padua

Tagesausflüge von Padua Sandra Cohen-Rose und Colin Rose / Foto geändert

Brenta-Kanal

Der Fluss Brenta, der durch Padua fließt und in Venedig in die Adria mündet, wurde seit den Tagen der Republik Venedig kanalisiert und war ein beliebter Ort für die wohlhabenden Venezianer, Paläste zu bauen, in denen sie der Sommerhitze entfliehen konnten. In Stra, nicht weit von Padua, befindet sich das 18. Jahrhundert Villa Pisani oder Villa Nazionale. Sein prächtiger Ballsaal hat ein großes Deckengemälde von Tiepolo (1762), und seine mehr als 100 Zimmer sind im Empire-Stil eingerichtet. Verpassen Sie nicht die Gärten mit dem wohl verwirrendsten Gartenlabyrinth der Welt. Das Villa Widmann-Foscari-Rezzonico ist auch einen Besuch wert. Im Sommer können Sie den Kanal zwischen Padua und Venedig kreuzen.

Euganeischen Hügel und Thermalbäder

Südwestlich von Padua sind die Euganeischen Hügel (Colli Euganei) eine vulkanische Region, die sich steil aus der Ebene erhebt. Sie sind bekannt für ihre heißen Quellen und die stilvollen Spas, die ihre Gewässer nutzen.Am bekanntesten ist der weltbekannte Kurort Abano Terme, beliebt, seit die Römer ihre Gicht und Rheuma in ihrem vulkanischen Schlamm durchtränkten. Ein weiteres Thermalbad ist Montegrotto Terme, wo die Überreste der römischen Bäder und ein Theater ausgegraben wurden.

Abbazia di Praglia (Abtei Praglia)

Nur westlich von Abano Terme ist die Abbazia di Praglia, eine Benediktinerabtei, im Jahre 1080 gegründet und im 15. und 16. Jahrhundert mit einer Renaissancekirche restauriert. Die verschiedenen Kreuzgänge umfassen einen mit einem Garten mit Heilkräutern.

Adresse: Via Abbazia di Praglia 7, Bresseo di Teòlo, Teolo

Este

Südwestlich von Padua war die kleine Stadt Este der Sitz der mächtigen fürstlichen Familie von Este. Das Museo Nazionale Atestino, im ehemaligen Palazzo del Castello oder Palazzo Mocenigo (16. Jahrhundert), hat ausgezeichnete prähistorische und römische Sammlungen. Angrenzend befindet sich das 14. Jahrhundert Castello Carrarese umgeben von massiven Mauern. Das 18. Jahrhundert Kathedrale von Santa Tecla Im Chor befindet sich ein Bild des Heiligen von Tiepolo.

Montagnana

Weiter westlich ist Montagnana von mittelalterlichen Stadtmauern und 24 Zinnen umgeben, die am besten von der Umgehungsstraße aus zu sehen sind. Außerhalb der Porta Padova, auf der Ostseite, befindet sich die Villa Pisani von Palladio (1560). Im Stadtzentrum befindet sich eine gotische romanische Kathedrale aus dem 15. Jahrhundert.

Padua Karte - Sehenswürdigkeiten