12 Top-Rated Touristenattraktionen in der Toskana

Toskana

Ohne Zweifel die bekannteste Region Italiens unter den ausländischen Reisenden, die Toskana zaubert romantische Bilder von idyllischen Bergstädten voller mittelalterlicher Türme, fliessender grüner Landschaften mit niedrigen Hügeln und Sonnenblumenfeldern. Es ist ein harter Ruf, aber die Toskana macht es mit Leichtigkeit. Diese Landschaft ist mit einigen von Italiens beliebtesten Städten und Attraktionen gespickt: Florenz, der Schiefe Turm von Pisa, Siena und das schöne kleine Lucca. Fügen Sie die Insel Elba und eine Reihe von Bergstädten hinzu, von denen jede einen eigenen Charakter und eine eigene Geschichte hat, und betrachten Sie dies als die Wiege einer der größten künstlerischen und philosophischen Revolutionen in der Geschichte Europas - der Renaissance. Es ist kein Wunder, dass jeder die Toskana besuchen möchte. Es sind ganze Bücher geschrieben worden, die die vielen Touristenattraktionen, Dörfer und Dinge, die man in der toskanischen Landschaft unternehmen kann, katalogisieren, aber hier finden Sie die Creme - diese Spitzenorte, die Sie nicht verpassen sollten.

1 Piazza del Duomo und Renaissance Florenz

Piazza del Duomo und Renaissance Florenz

Kein Ort auf der Welt kann tiefer in das Herz und die Seele der Renaissance eintauchen als in Florenz, wo alles begann. Diese Stadt - ihre humanistischen Denker, Maler, Bildhauer, Handwerker, Architekten und die Aristokratie, deren Patronage das künstlerische Genie unterstützte und förderte und ihm die Freiheit zu schaffen gab - zog Italien und später Europa aus dem Dunklen Zeitalter und in die Zeit der Aufklärung . Überall, wo Sie hinschauen, finden Sie die besten Beispiele dieser aufregenden Wiedergeburt, aber die höchste Konzentration ist in und um Piazza del Duomo. Dominiert die Skyline ist Brunelleschis große Kuppel. Es steht daneben Giottos marmorierter Turm. Darunter befindet sich das Baptisterium mit Ghibertis Meisterwerken, die unvergleichlichen Bronzetüren des Tore des Paradieses. In jedem von ihnen befinden sich weitere Schätze, und diejenigen, die nicht mehr passen oder entfernt wurden, um sie vor dem Wetter zu schützen, werden im angrenzenden angezeigt Museo del DuomoHier finden Sie Werke von Michelangelo, Donatello und anderen großen Künstlern der Renaissance. Wenn das nicht genug ist, gehen Sie ein paar Schritte zur Kirche von San Lorenzo und Michelangelos Medici-Gräber. San Lorenzo ist nur eine von vielen Kirchen in Florenz, die mit den Werken der Meister der Renaissance gefüllt sind. Santa Croce beherbergt das unvergleichliche Kruzifix von Cimabue, und Santa Maria Novella hat Werke von Giotto, Ghiberti und Brunelleschi.

Unterkunft: Wo in Florenz zu bleiben

  • Weiterlesen:
  • Erkundung der Piazza del Duomo in Florenz: Ein Reiseführer

2 Schiefen Turm von Pisa und Campo dei Miracoli

Schiefen Turm von Pisa und Campo dei Miracoli

Eine Ikone Italiens, der berühmte Torre Pendente - Schiefer Turm - steht schief neben dem Dom und dem Baptisterium in einem offenen Raum, der als Campo dei Miracoli, das Feld der Wunder, bekannt ist. Die Gebäude sind in der Tat eine wunderbare Kombination künstlerischer Talente, und die zierlichen Marmorarkaden des Glockenturms von Pisa aus dem 12. Jahrhundert hätten ihn zu einem der großen Wahrzeichen Italiens gemacht, auch wenn er perfekt geradeaus stand. Aber das tut es nicht, und nur wenige Touristen können dem etwas nervenden Nervenkitzel widerstehen, die 294 Stufen bis zum Gipfel zu erklimmen. In Kombination mit dem Campanile mit a UNESCO Weltkulturerbe sind die Kathedrale von Santa Maria Assunta, das endgültige Beispiel des pisanischen Baustils mit seiner prächtigen Fassade, Bronzetüren und Kanzel von Giovanni Pisano. Eine weitere Marmorkanzel, ein Meisterwerk von Nicola Pisano aus dem Jahr 1260 im angrenzenden Baptisterium, ist eines der großen Meisterwerke der romanischen Bildhauerei.

Das Campo Santo Es wird angenommen, dass es mit Schiffsladungen von Golgatha gefüllt ist, die von Kreuzrittern zurückgebracht wurden, so dass Pisaner in heiligem Boden begraben werden konnten. Dieser bemerkenswerte Komplex wird fertiggestellt und einige seiner schönsten Schätze bewahrt Museo dell'Opera del Duomo. Zusammen mit unbezahlbaren Silber-Meisterwerken, atemberaubenden Stickereien, Gräbern, Skulpturen und Gemälden bietet das Museum die beste Nahansicht des Schiefen Turms.

Unterkunft: Wo in Pisa zu bleiben

3 Kathedrale von Santa Maria Assunta in Siena

Kathedrale von Santa Maria Assunta in Siena

Unter den schönsten Kirchen Italiens ist die prachtvolle Kathedrale Sienna ein Kunstwerk von innen und außen. Die atemberaubende Fassade von Giovanni Pisano ist mit Mustern aus weißem, grünem und rotem Marmor gestaltet, die mit Skulpturen verziert sind, venezianischen Mosaiken über den Türen und einer schönen Rosette. Es ist eines der schönsten Werke der italienischen Gotik. Die abwechselnden Bänder aus schwarzem und weißem Marmor werden in das Innere getragen, von einer Decke aus goldenen Sternen auf einem blauen Feld überragt. Der Boden ist mit Marmormosaikplatten aus biblischen Szenen gepflastert. Höhepunkte dieser kunstvollen Innenausstattung sind die exquisit geschnitzte Kanzel aus Marmor von Nicola Pisano, der Cappella Chigi (Chigi - Kapelle) des großen Barockarchitekten Giovanni Lorenzo Bernini mit zwei seiner Statuen und der Cappella San Giovanni Battista (Kapelle des Hl. Johannes des Täufers) im linken Querschiff mit einer Statue von Donatello und Fresken von Pinturicchio. Mehr farbenfrohe Pinturicchio Fresken sind in der Piccolómini Bibliothekim linken Seitenschiff, wo prachtvoll illuminierte Musikhandschriften aus dem 15. Jahrhundert ausgestellt sind. Im Presbyterium, in der Sakristei, in der Krypta und im Gewölbe der Taufkapelle finden Sie weitere Schätze. Nicht weit vom Dom entfernt liegt Siena Piazza del Campo, ein geräumiger Jakobsmuschelplatz, der als eine der schönsten Italiens und Schauplatz des berühmten Pferderennens gilt Palio.

Unterkunft: Unterkunft in Siena

  • Weiterlesen:
  • Erforschen Sienas Kathedrale von Santa Maria Assunta: Ein Reiseführer

4 Lucca's Walls und Centro Storico (Historisches Zentrum)

Lucca's Walls und Centro Storico (Historisches Zentrum)

Lucca ist eine wunderschöne Stadt, die schon in der lombardischen Zeit einen bedeutenden Platz in der Geschichte der Architektur einnimmt. Seine frühmittelalterlichen Kirchen, teilweise aus römischen und früheren Steinen gebaut, wurden später im Mittelalter aktualisiert, einige der schönsten Beispiele der Toskana hinterlassen Romanische Architektur. Der Portikus der Kathedrale wurde in der Mitte des 13. Jahrhunderts mit feinen Skulpturen, darunter Werke von Nicola Pisano, und dekoriert San Michele in Foro bewahrt seinen romanischen Charakter, hervorgehoben durch herausragende Beispiele von Werken von Andrea della Robbia und Filippo Lippi. Eine der anziehendsten Attraktionen von Lucca ist, dass Lucca zusammen mit den Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben muss - den Kirchen, der Kunst und den Museen - voller erlebnisreicher Erlebnisse ist: Klettern auf den von Bäumen beschatteten Gipfel des Guinigi TurmSchlendern oder radeln Sie entlang der Stadtmauer und durchstöbern Sie Marktstände in einem geschlossenen ovalen Platz, der einst ein römisches Amphitheater war. Dies sind die Erinnerungen, die Sie von dieser sympathischen und freundlichen kleinen toskanischen Stadt schätzen werden.

  • Weiterlesen:
  • 10 Top Sehenswürdigkeiten in Lucca & Einfache Tagesausflüge

5 Die Türme von San Gimignano

Die Türme von San Gimignano

Um zu sehen, wie die Toskana im Mittelalter ausgesehen hat, wählen Sie die fast unberührte mittelalterliche Stadt San Gimignano. Es war ein Halt auf der Via Francigena, der Hauptroute nach Rom für Pilger und Handwerker, und als diese Route im späten Mittelalter abnahm, stoppten neue Gebäude und diese Bergstadt wurde sich selbst überlassen. Als die UNESCO begann, ihre Restaurierung zu fördern, behielt sie noch 13 ihrer ursprünglichen 70 Türme, was San Gimignano seine unverkennbare Skyline verleiht. Obwohl das Bauen vor der Renaissance aufgehört hat, kamen Künstler aus dieser Zeit, um die Innenräume der Kirchen von San Gimignano zu dekorieren, so dass Sie Werke von Domenico Ghirlandaio, Benozzo Gozzoli und Benedetto da Maiano entdecken können. Aber meistens genießen Sie es, durch die engen Gassen zu schlendern und die weitgehend intakten Mauern aus dem 13. Jahrhundert zu bewundern, um die Türme zu bewundern, die für die rivalisierenden Familien, die sie als befestigte Häuser bauten, ebenso Statussymbole waren. Tauchen Sie im 14. Jahrhundert weiter ins Mittelalter ein Kräuterapotheke und Herbariumund in der kleinen romanischen Kirche von San Iácopo, erbaut von den Tempeln der Knights bei ihrer Rückkehr vom ersten Kreuzzug.

  • Weiterlesen:
  • 8 Top Sehenswürdigkeiten in San Gimignano & Einfache Tagesausflüge

6 Uffizien, Florenz

Uffizien, Florenz

Nirgends auf der Welt gibt es eine feinere Ansammlung italienischer Renaissancemalereien als in den Uffizien, einem ehemaligen Medici-Palast zwischen der Piazza della Signoria und der Ponte Vecchio. Die Größe und der Umfang der Sammlung sind nicht nur überwältigend, sondern geben auch ein umfassendes Bild davon, wie die Renaissance Florenz eine Revolution in der westlichen Kunst ausgelöst hat. Sie werden Werke aller großen Künstler des 14. bis 16. Jahrhunderts in Florenz sehen, sowie frühere Werke, die die Entwicklung von Stilen und Themen illustrieren. Am bekanntesten unter den Arbeiten hier ist Botticellis Geburt der Venus, aber du wirst andere sehen, die dir vertraut sind. In der ersten Reihe von Galerien werden Werke chronologisch aufgehängt, so dass Sie die Änderungen in der Reihenfolge sehen können. Zum Beispiel ist Cimabue eher statisch Thronende Madonna wird mit einem späteren Gemälde desselben Themas von Giotto verglichen, das einen realistischeren Stil der Renaissancemaler zeigt. Hier gibt es viel mehr als Renaissancemalerei und ein Kunstliebhaber könnte hier einen ganzen Tag verbringen und alle bewundern.

  • Weiterlesen:
  • Besuch der Uffizien in Florenz: 12 Top Highlights, Tipps & Touren

7 Piazzale Michelangiolo und San Miniato in Florenz

Piazzale Michelangiolo und San Miniato in Florenz

Der ikonische Blick auf Florenz, Brunelleschis prachtvolle Kuppel, die sich über das historische Zentrum erhebt, stammt von einem Aussichtspunkt über den Arno, an der Piazzale Michelangiolo (oft als Michelangelo falsch geschrieben). In der Mitte der Terrasse steht Michelangelos Statue von David. Sie können von den Boboli-Gärten dorthin steigen oder einen Bus vom Zentrum nehmen. Die Terrasse ist tagsüber voller Touristenbusse und Menschen, aber bei Sonnenuntergang und wenn es Abend wird, ist es magisch, mit der großen Kuppel und Giottos Turm in Flutlicht getaucht. Gehen Sie tagsüber jedoch in die schöne Kirche San Miniato, etwas höher hinter dem Piazzale. Hinter seiner auffälligen gestreiften Fassade aus grünem und weißem Marmor befindet sich ein toskanisches romanisches Interieur mit Mosaiken, eingelegten Marmorböden, bemaltem Holz, Fresken und glasierter Terrakotta. Der Höhepunkt ist jedoch in der Sakristei, deren Wände mit bemalten Holztafeln aus dem 14. Jahrhundert verkleidet sind.

Adresse: Via delle Porte Sante, 34, Florenz

8 Etruskischer und römischer Volterra

Etruskischer und römischer Volterra

Während Sie denken, dass Sie, wenn Sie eine toskanische Bergstadt gesehen haben, sie alle gesehen haben, sind sie in Wirklichkeit sehr unterschiedlich, jeder mit seinem eigenen Charakter und seinen Spezialitäten. Volterras sind die reichen etruskischen und römischen Vermächtnisse, zusammen mit einigen mittelalterlichen Höhepunkten. Schon zu Zeiten der Etrusker war Volterra ein wichtiges Zentrum für Alabasterabbau und Kunst. Es gehörte zu den zwölf Städten der etruskischen Liga und wurde lange vor seiner Gründung auf der ganzen Halbinsel gehandelt. Das gesamte Gebiet ist von archäologischen Fundstätten durchzogen, und die Funde aus den Ausgrabungen bereichern die herausragenden Sammlungen der Etruskisches Museum, die in prähistorischen und römischen Epochen gleichermaßen stark ist. Aber nichts schlägt diese Seiten selbst zu sehen, was Sie leicht tun können Etruskischer Bogen und Wände. Bei der Parco Archeologico, Sie finden Überreste einer antiken Akropolis mit zwei Tempelfundamenten aus dem zweiten Jahrhundert v. Chr. und andere Überreste, die Schichten von etruskischen, römischen und mittelalterlichen Gebäuden zeigen. Im großen archäologischen Gebiet Vallebuona befindet sich ein römisches Theater aus dem ersten Jahrhundert mit Sitzgelegenheiten, dem Orchestergraben und intakten Teilen der Bühne sowie späteren Thermalbädern. In seinem historischen Zentrum, wo Sie mehrere finden, können Sie in das Mittelalter reisen Mittelalterliche Turmhäuser aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Einzigartig unter den Bergstädten ist das Alabaster - und Alabastermuseum Palazzo Viti, gefüllt mit unbezahlbaren Sammlungen von Alabasterkunst.

  • Weiterlesen:
  • 8 Top-Rated Touristenattraktionen in Volterra

9 Arezzo

Arezzo

Von der Römerzeit bis zur Renaissance zog die kleine Bergstadt Arezzo Künstler und Dichter an, und die Werke, die sie zur Bereicherung ihrer Kirchen und Paläste hinterlassen haben, bilden heute die Hauptattraktionen von Arezzo. Der große Architekt und Künstler Vasari lebte hier, und Sie können seinen kleinen Palazzo besichtigen, Casa del Vasari, um seine fast extravaganten häuslichen Fresken mit seiner Arbeit für Kirchen und öffentliche Gebäude in Florenz und anderswo zu vergleichen. In Arezzo entdecken Sie seine anmutige Kolonnade von Palazzo delle Logge, zusammen mit einem herrlichen Kruzifix aus dem 13. Jahrhundert von Cimabue in San Domenico und Fenster des französischen Meisters der Glasmalerei, Fra Guillaume de Marcillat, im Duomo. Werke anderer - Andrea della Robbia, Piero della Francesca und Nicola Pisano - ergänzen seine Kirchen. Die Pfarrkirche, Pieve di Santa Maria, ist das beste Beispiel der pisanischen Romanik im Osten der Toskana. Arezzo ist ein guter Ort, um die Werke von mehreren Meistern in einer kleinen Stadt und reisenden freundlichen Umgebung zu sehen.

  • Weiterlesen:
  • 8 Top Touristenattraktionen in Arezzo & Einfache Tagesausflüge

10 Elba

Elba

Die größte der Inseln vor der Toskana, Elba ist eine 10 Kilometer lange Fährfahrt vom Festland Hafen von Piombino. Das milde Klima, die landschaftliche Schönheit, die historischen Sehenswürdigkeiten und das hervorragende Tauchen an der von Klippen gesäumten Küste machen es bei Touristen immer beliebter. Seine Vergangenheit spiegelt die vieler anderer Mittelmeerinseln wider, die von Pisa, Genua, Lucca, Spanien und nach seiner Niederlage im Jahre 1814 durch Napoleon, dem die Souveränität über die Insel übertragen wurde, kontrolliert wurden. Erinnerungen an ihn sind überall - Piazza Napoleone, Via Napoleone, seine offizielle Residenz der Villa dei Molini in der Hauptstadt von Portoferraiound seine Sommerresidenz von Villa Napoleone an den Hängen des bewaldeten Monte San Martino.

Badeorte von Procchio und Marciana Marina sind westlich von Portoferraio, und im Landesinneren ist die Festung von Poggio und das Dorf von Marcianamit einer Burgruine. Sie können mit einer Seilbahn auf den höchsten Gipfel der Insel fahren, Monte Capanne, für Ansichten oder zu Fuß Monte Perone von Poggio in etwa einer Stunde. Porto Azzurro ist ein malerischer kleiner Fischerhafen, der im 17. Jahrhundert von den Spaniern befestigt wurde.

Insel Elba Karte

11 Montepulciano

Montepulciano

Bedeutende Adelsfamilien in dieser Bergstadt behielten ihre Macht und ihr Vermögen länger als in anderen toskanischen Städten und zogen die besten Renaissancekünstler aus Florenz und Siena an, so dass es mit schönen Gebäuden aus dieser Zeit gefüllt ist. Einige der besten Palazzi umgeben den Hauptplatz, Piazza GrandeAber fast überall, wo Sie in diesem malerischen Dorf herumwandern, finden Sie eine Foto-würdige Architektur. Die wunderschön proportionierte Kirche von San Biagio, aus goldenem Travertin gebaut, gilt als eines der schönsten Gebäude der Renaissance. Obwohl diese und andere Kirchen mit Kunstschätzen gefüllt sind, ist es das Bild der Stadt selbst, die ihren Hügel krönt und die Hänge hinunter ins malerische Tal hinunterfließt, die Ihnen als eines der schönsten Dörfer der Toskana in Erinnerung bleiben werden.

  • Weiterlesen:
  • 8 Top Sehenswürdigkeiten in Montepulciano und einfache Tagesausflüge

12 Medici Villen und Gärten

Medici Villen und Gärten

Während die Medici-Dynastie ihr geschäftliches und künstlerisches Patronat in Florenz zentrierte, kehrten viele von ihnen im Sommer in die windigen Hügel um die Stadt zurück. Hier bauten sie Villen, umgeben von gepflegten Gärten und Jagdparks, wo sie dieselben Künstler, Bildhauer und Architekten anstellten, um phantastische Welten für ihr saisonales Vergnügen zu schaffen. Als das prächtigste dieser Medici Sommerresidenzen gilt Villa von Poggio in Caiano, zwischen Florenz und Pistoia, aber viele andere sind einen Tagesausflug von Florenz wert. Villa la Petraia, Das Hotel wurde zu einer Sommerresidenz für die italienische Königsfamilie und liegt auf einem besonders schönen Gelände mit terrassierten Gärten und Blick auf Florenz. Das benachbarte Villa di Castello hat hervorragende Gärten mit Brunnen, Grotten und Statuen gefüllt.

Toskana - Vorgeschlagene Tour Routen Karte

Haupttouristenorte in der Toskana Karte

Toskana Karte