15 Top-Welterbestätten

Seit Jahrhunderten oder sogar Jahrtausenden wurden einige der erstaunlichsten Stätten der Antike vergessen oder versteckt vor der Welt, begraben in Dschungel, Wüsten oder Bauernfeldern rund um den Globus. Gerüchte über verlorene Städte oder zufällige Entdeckungen von Menschen, die ihrem Alltag nachgehen, haben zu unvorstellbaren Funden geführt, die heute für die Welt offen sind. Einige großartige Orte sind schon seit Jahrhunderten bekannt und ziehen Touristen an und sind so faszinierend wie vor Ewigkeiten. Es ist vielleicht ein Klischee zu sagen, dass es nie eine bessere Zeit gegeben hat, um die größten Orte auf dem Planeten zu erkunden, aber es ist auch wahr.

1 Machu Picchu, Peru

Machu Picchu, Peru

Das Machu Picchu liegt in einer üppigen, gebirgigen Gegend hoch über dem Urubamba-Fluss in einer der atemberaubendsten Landschaften einer archäologischen Stätte der Welt. Diese uralte Stadt der Inkas stürzt steile Wände auf jeder Seite des Berges hinunter, mit terrassierten Stufen, die über Klippen in das darunter liegende Tal verschwinden. Diese unglaublichen Ruinen wurden restauriert und sind gut erhalten, was den Besuchern einen guten Eindruck davon gibt, wie die Stadt während ihrer Besetzung im 15. und 16. Jahrhundert ausgesehen haben könnte.

Viele Menschen kommen nach Peru, um Machu Picchu zu besuchen, und die Reise zu den Ruinen kann ein Abenteuer für sich sein, je nachdem, wie Reisende das Gelände erreichen. Abenteuerlustige können sich für einen geführten, mehrtägigen Wander- und Campingausflug auf dem berühmten Weg entscheiden Inka-Trail Um den Ort zu erreichen, oder wählen Sie die leichtere Möglichkeit, die Ruinen mit dem Bus von der kleinen Stadt Aguas Calientes am Fuße des Hügels zu erreichen, die die meisten Besucher mit dem Zug von Cusco oder dem Heiligen Tal erreichen.

Unterkunft: Unterkunft in der Nähe von Machu Picchu

2 Pyramiden, Ägypten

Pyramiden, Ägypten

Einer der kultigsten Orte der Welt, die Pyramiden von Gizeh, gleich außerhalb von Kairo, sind ein surrealer Anblick, der sich aus der kargen Wüstenlandschaft erhebt. In der Nähe und fast ebenso eindrucksvoll steht die Sphinx, die ausdruckslos über das Land blickt. Die Pyramiden wurden als Gräber für die Pharaonen errichtet, von denen der größte zwischen 2560 und 2540 v. Chr. Erbaut wurde. Um ihr Alter zu relativieren, waren sie schon mehr als 2.600 Jahre alt, als das Kolosseum in Rom gebaut wurde. Heute sind diese riesigen Monumente das einzige überlebende Mitglied der Sieben Weltwunder der Antike.

Unterkunft: Unterkunft in Kairo

  • Weiterlesen:
  • Pyramiden von Gizeh: Attraktionen, Tipps & Ausflüge

3 Bagan, Myanmar

Bagan, Myanmar

Tausende von alten Tempeln und Stupas erstrecken sich endlos über die Landschaft von Bagan, wo die Silhouette des Tempels am frühen Morgen oder späten Tag gegen den Himmel gerichtet ist und ein magischer Anblick ist. Das Gebiet ist bekannt für die größte Konzentration buddhistischer Tempel in der Welt, von denen viele in den 1000ern und 1100ern gebaut wurden, als es die Hauptstadt des Heidnischen Königreiches war. Einige von ihnen wurden restauriert, andere sind kaum mehr als Ruinen. Sie unterscheiden sich auch in ihrer Größe und ihrem Niveau und bilden eine faszinierende Mischung von Strukturen, die Besucher dazu bringen, die Website weiter zu erkunden. Besucher können die Gegend auf klapprigen alten Fahrrädern erkunden, einen Pferdewagen mieten, eine Heißluftballonfahrt über das Gelände unternehmen oder einfach ein Taxi mieten. Jede dieser Methoden hat ihren eigenen Reiz.

Unterkunft: Unterkunft in Bagan

4 Angkor Wat, Kambodscha

Angkor Wat, Kambodscha

In einem einzigartigen Dschungel, nicht weit von der Stadt Siem Reap entfernt, ist Angkor Wat bekannt als das größte religiöse Monument der Welt, aber es ist mehr als nur die Größe, die diesen Komplex so interessant macht. Die Anlage wurde im 12. Jahrhundert von den Khmers erbaut und die Architektur ist atemberaubend. Die Anlage hat eine faszinierende Mischung aus ausgegrabenen und nicht ausgegrabenen Tempeln in verschiedenen Formen, Größen und Zerfallszuständen, wobei einige Gebäude ein mystisches Aussehen annehmen, wenn sie von Bäumen und Wurzeln verschluckt werden. Riesige, in Stein gehauene Gesichter blicken in alle Richtungen. Umfangreiche und komplizierte Flachreliefs säumen die Wände und Türen. Zerbröckelnde Gänge und steile Steintreppen laden zur Erkundung ein. Vor seinem Fall im 15. Jahrhundert war Angkor Wat die größte Stadt der Welt. Der Komplex ist riesig und die Besucher möchten vielleicht ein paar Tage damit verbringen, die Seite zu besichtigen.

Unterkunft: Unterkunft in der Nähe von Angkor Wat

5 Chinesische Mauer

Chinesische Mauer

Die Great Wall of China erstreckt sich über fast 6.000 Kilometer und schlängelt sich durch Wälder und Berge. Sie ist einer der unbestreitbaren Orte auf der Bucket List, die lange Zeit große Abenteuer inspiriert haben. Diese massive Mauer, die Zinnen und Wachtürme miteinander verbindet, wurde im Laufe der Jahrhunderte erbaut, wobei die ältesten Teile aus dem 7. Jahrhundert v. Chr. Stammen. Heute können die Besucher bei einem Tagesausflug von Orten wie Peking einfach die Mauer besuchen oder ganze Abschnitte auf organisierten, mehrtägigen Reisen bewältigen. Einige Abschnitte der Mauer wurden restauriert, während andere Abschnitte dringend repariert werden müssen.

Unterkunft: Wo in Peking zu bleiben

6 Römisches Kolosseum, Italien

Römisches Kolosseum, Italien

Das Römische Kolosseum ist eines der bekanntesten Bauwerke der Welt. Es ist das größte Gebäude aus der Römerzeit. Seine imposante Präsenz im Stadtzentrum des modernen Rom zeugt von der unglaublichen Geschichte der Stadt und den Errungenschaften des Römischen Reiches. Besucher, die von der nächsten U-Bahn-Station auftauchen oder um eine Ecke biegen und sie zum ersten Mal sehen, können nicht umhin, von ihrer immensen Präsenz betäubt zu werden. Im Jahr 72 n. Chr. Wurde mit dem Bau begonnen. Heute ist es eine der größten Touristenattraktionen der Welt.

Unterkunft: Wo in Rom zu bleiben

  • Weiterlesen:
  • Besuch des Kolosseums: Highlights, Tipps & Touren

7 Akropolis, Griechenland

Akropolis, Griechenland

Die Akropolis überragt die Stadt Athen von ihrem Hügelkamm und ist ein stolzes Denkmal des antiken Griechenlands. Das Parthenon, das zwischen dem 5. und 4. Jahrhundert v. Chr. Erbaut wurde und den Ort dominiert, ist das größte und bekannteste Bauwerk aus dieser Zeit und symbolisiert die umfassende Geschichte dieses Landes. Nur wenige Schritte vom modernen Athen entfernt, ist die Akropolis ein kraftvoller Anblick, der tagsüber in der mediterranen Sonne glitzert und nachts für dramatischen Effekt beleuchtet wird. Zum ersten Mal in der Stadt, es ist ein ehrfurchtgebietender Anblick und bildet die Bühne für Reisende in andere Teile Griechenlands.

Unterkunft: Wo in Athen zu bleiben

  • Weiterlesen:
  • Besuch der Akropolis in Athen: Der Essential Guide

8 Stonehenge, England

Stonehenge, England

Dieses unglaubliche prähistorische Monument ist eine der meistbesuchten Attraktionen des Vereinigten Königreichs und sicherlich eine der einzigartigsten Stätten, die jedes Jahr eine große Anzahl von Besuchern anzieht. Es wird angenommen, dass das Monument zwischen 3000 und 1500 v. Chr. Errichtet wurde, aber es gibt keine Aufzeichnungen über seinen Ursprung oder seinen Zweck, was zu allen Arten von Spekulationen und Mythen führt, von denen einige religiöse oder astronomische Bedeutung vermuten lassen. So birgt der bronzezeitliche Ring aus stehenden Steinen eine geradezu mystische Faszination, besonders bei den Sommer- und Wintersonnenwenden, wenn das Licht von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang auf die Steine ​​ausgerichtet ist. In der Nähe der Stadt Salisbury, Stonehenge kann leicht auf einem Tagesausflug von London aus besucht werden.

Unterkunft: Wo in London zu bleiben

Stonehenge Karte

9 Borobudur, Indonesien

Borobudur, Indonesien

Borobudur ist eine der wichtigsten buddhistischen Stätten der Welt und sicherlich eines der berühmtesten Wahrzeichen Indonesiens. In einer üppigen, tropischen Umgebung, mit Bergen und Vulkanen, die sich in der Ferne erheben, ist das Gelände visuell atemberaubend und beruhigend friedlich. Dieser massive Tempelkomplex wurde auf der Insel Java in der Nähe von Yogyakarta im 17. Jahrhundert erbaut. Zwei- bis dreihundert Jahre später wurde er aufgrund von Vulkanausbrüchen in der Region verlassen und blieb jahrhundertelang relativ ungestört. Die Stätte wurde im 19. Jahrhundert von den Briten freigelegt und später restauriert. Heute ist es eine der wichtigsten Touristenattraktionen in Indonesien.

Unterkunft: Unterkunft in der Nähe von Borobudur

10 Mesa Verde, USA

Mesa Verde, USA

Mesa Verde beherbergt eine der visuell beeindruckendsten archäologischen Stätten in den USA und einige der am besten erhaltenen indischen Ruinen in Nordamerika. Die eindrucksvollsten Orte sind die Klippenwohnungen, die sich gefährlich in die Wände des Canyons schieben, aber das gesamte Gebiet, einschließlich der waldbedeckten Hochebene, enthält eine große Anzahl von Ruinen. Die Ancestral Puebloans bewohnten dieses Gebiet des heutigen Colorado seit Hunderten von Jahren, lebten auf dem Plateau zwischen dem 6. und 12. Jahrhundert und dann in den Klippenwohnungen bis zum späten 13. Jahrhundert. Die Besucher fahren eine lange und sanft gewundene Straße hinauf zur Spitze der Mesa, wo sie mit dem Auto die Orte auf dem Plateau erkunden können, um Grubenhäuser und andere Ruinen zu besichtigen, und atemberaubende Ausblicke auf die Behausungen in den Wänden der Schlucht genießen können. Diejenigen, die eine leichte körperliche Herausforderung suchen, können eine geführte Tour durch die Felsenwohnungen machen, auf Leitern klettern und den Ort im Detail erkunden.

Unterkunft: Unterkunft in der Nähe von Mesa Verde

  • Weiterlesen:
  • Erkundung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Mesa Verde Nationalparks

11 Terrakotta-Armee, China

Terrakotta-Armee, China

Als Wächter über den ersten Kaiser Chinas, Qin Shi Huang, ist die Terrakotta-Armee wie keine andere archäologische Stätte der Welt. Tausende und Abertausende von lebensgroßen Kriegern, jede mit einem einzigartigen Gesicht, stehen in Reihen, wo sie seit ihrer Bestattung im 3. Jahrhundert vor Christus gestanden haben. Es wird geschätzt, dass rund 700.000 Arbeiter an der Entstehung des Ortes beteiligt waren, von dem man annimmt, dass er etwa 8.000 Tonkrieger hat. Der Ort blieb jahrtausendelang unentdeckt, bis ein Bauer in den 1970er Jahren einen Brunnen grub und den Schatz freilegte. Ein Teil der Stätte bleibt absichtlich nicht ausgegraben, aber die Besucher werden mehr als beeindruckt sein von der riesigen Armee, die vor ihnen steht.

Unterkunft: Unterkunft in Xi'an

12 Petra, Jordanien

Petra, Jordanien

Eine dramatische, enge Felsschlucht erlaubt den Zugang zur antiken Stadt Petra, einer Steinstadt mit in Sandsteinmauern gehauenen Häusern. Diese alte Hauptstadt der Nabatäer hat Wurzeln, die bereits im 4. oder 5. Jahrhundert v. Vom Westen im frühen 19. Jahrhundert entdeckt, wurde es wegen der Farbe des Felsens als "Rosenstadt" bezeichnet und aus offensichtlichen Gründen als "die geschnitzte Stadt". Es liegt in einer bergigen Gegend mit begrenztem Zugang und hat eine strategische Position an einer wichtigen Handelsroute in der Region. Heute ist Petra die wichtigste Touristenattraktion in Jordanien.

Unterkunft: Unterkunft in der Nähe von Petra

13 Mayaruinen von Tikal, Guatemala

Mayaruinen von Tikal, Guatemala

Die antike Maya-Stadt Tikal ist eine der größten archäologischen Stätten in Zentralamerika. Im Norden Guatemalas gelegen und von Dschungel umgeben, umfasst das Gelände mehr als 3.000 Bauten einer Stadt, die zwischen 600 v. Chr. Und 900 n. Chr. Existierte. Antike Pyramiden, Tempel, Plätze und Fundamente aller Arten von Gebäuden zeugen von einer komplexen Gesellschaft tausende von Leuten. Der Ort wurde Mitte des 19. Jahrhunderts wiederentdeckt und in den 1950er Jahren der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein Teil des Geländes wurde restauriert, aber die Arbeiten gehen weiter, wobei einige Gebiete noch nicht kartiert oder ausgegraben sind.Die Ruinen befinden sich im Tikal-Nationalpark, einem Biosphärenreservat, das den Wald und die Tierwelt in der Umgebung schützt.

Unterkunft: Unterkunft in der Nähe von Tikal

14 Lascaux und Lascaux II, Frankreich

Die Lascaux-Höhle in der Dordogne Region von Frankreich enthält außergewöhnliche Höhlenmalereien, von denen angenommen wird, dass sie zu den besten der Welt aus der Altsteinzeit gehören. Diese detaillierten Gemälde von vor mehr als 17.000 Jahren zeigen hauptsächlich Tiere, von denen angenommen wird, dass sie in diesem Zeitraum hier gelebt haben. Die Gemälde wurden 1940 entdeckt, später aber in 200 m Entfernung an einem benachbarten Ort namens Lascaux II wieder aufgebaut, um den ursprünglichen Standort vor Schäden zu bewahren. Beim Bau von Lascaux II wurde größte Sorgfalt darauf verwendet, eine detailgetreue Nachbildung der ursprünglichen Höhle und der Gemälde zu schaffen.

Unterkunft: Unterkunft in Montignac

15 Chichen Itza, Mexiko

Chichen Itza, Mexiko

Im flachen Dschungel der mexikanischen Halbinsel Yucatan, in der Nähe von Cancun und der Riviera Maya, liegt die alte Maya-Stadt Chichen Itza. Diese große Stadt der Mayas war vom 7. bis zum 13. Jahrhundert ein wichtiges Zentrum und war zeitweilig die Hauptstadt der Region. Heute ist es eine der am besten restaurierten Maya-Stätten in Mexiko und bietet einen erstaunlichen Einblick in diese Kultur. Es ist auch eine von Mexikos größten Touristenattraktionen. Die riesige Pyramide ist das bekannteste Symbol von Chichen Itza, aber der Ort ist sehr groß, mit allen Arten von Ruinen zu erkunden.

Unterkunft: Unterkunft in der Nähe von Chichén Itzá

  • Weiterlesen:
  • Besuch von Chichén Itzá von Cancún: 12 Highlights, Tipps & Touren