Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft

Wagen Sie sich an den äußersten Rand Europas nach Mizen Head, Irland, wo das Meer auf den Himmel trifft. Hin und wieder sieht man ein Schiff vorbeifahren.

Diese winzige Halbinsel ist Irlands südlichster Punkt. Mizen Head ist sowohl ein ästhetisches Spektakel als auch eine wichtige Hommage an die reiche maritime Geschichte des Landes.

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: head

Mizen Head, Irland

Erstaunlicher Mizen-Kopf

Kommen Sie zu Mizen Head und lassen Sie sich von der atemberaubenden Aussicht verzaubern.

Obwohl dramatische Ausblicke in ganz Irland ein Trend zu sein scheinen, hat Mizen Head in der Tat etwas Besonderes.

Es bietet eine perfekte Kombination aus Aussicht, Geschichte, umfangreichen Einrichtungen, nahe gelegenen Dörfern und einem Netzwerk beeindruckender, gewundener Pfade.

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: mizen

Nachdem Sie die Gelegenheit hatten, die Gegend zu erkunden, beeindruckt das Besucherzentrum weiter (nicht zuletzt aufgrund seiner Lage auf einer hohen Klippe).

Das Besucherzentrum in Mizen Head ist wohl fast so beeindruckend wie die Klippen selbst!

Es verfügt über eine umfangreiche Ausstellung maritimer Artefakte, eine Fotocollage mit Wildtieren, einen Navigationssimulator und ein Modell des Leuchtturms von Mizen Head, der als Fastnet Rock Lighthouse bekannt ist.

Besucher haben sogar die Möglichkeit, einen Blick in das Quartier des Bahnhofswächters zu werfen.

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: irland

Über die Mizen-Halbinsel

Die Halbinsel, die fast eine Insel ist, ist durch einen schmalen Landstreifen mit dem Festland verbunden.

Überqueren Sie die himmelhohe Brücke und schlendern Sie die gewundene, steile Treppe entlang, um einen dramatischen Blick nach dem anderen zu genießen.

Oder erkunden Sie den alten Leuchtturm und die Nebelstation, um die früheren Tage von Mizen Head besser zu verstehen.

Überall auf dieser bemerkenswerten Site befinden sich neu gebaute Aussichtsplattformen, die Mizen Head zu einem fantastischen Ort nicht nur für Fotobegeisterte, sondern auch für diejenigen machen, die eine ernsthafte Naturtherapie benötigen.

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: mizen

Wo ist Mizen Head?

Ganz am Ende der Kilmore-Halbinsel und tatsächlich ganz am Ende der irischen Südwestküste liegt Mizen Head, der zu Recht als einer der „Extrempunkte Irlands“ bekannt ist.

Mizen Head befindet sich in der Grafschaft Cork im Bezirk Carbery und ist dank seiner dramatischen Landschaft, der hohen Klippen und der weiten Aussicht auf das Meer ein wichtiger Haltepunkt für Touristen.

Es liegt am berühmten Wild Atlantic Way und wir (Dave und Deb) haben es mehr genossen als die Cliffs of Moher.

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: äußersten

Mizen-Kopf-Fußgängerbrücke

Die Brücke in Mizen Head wurde ursprünglich 1908 gebaut. Sie bestand fast ein Jahrhundert lang, bis 2010 eine neue Brücke gebaut wurde.

Das wunderschöne Design ist ein Meisterwerk und hat auch eine interessante Hintergrundgeschichte. Es wurde aus vielen Einsendungen im Rahmen eines Wettbewerbs ausgewählt.

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: head

Die neue Brücke besteht aus dem harten Stein der Klippen und scheint fast Teil der Umwelt selbst zu sein.

Mizen Head ist heute ein äußerst beliebtes Touristenziel, aber keine Angst - seine Größe hält die Überfüllung in Schach!

Wunder der Gegend

Mizen Head beherbergt auch eine beeindruckende Menge an Wildtieren, darunter eine Vielzahl von Vögeln (ihr Wanderweg ist nur 1,6 km entfernt).

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: Meer

Sie können auch Robben, Delfine und sogar gelegentlich Buckelwale ausspähen.

Auch ihre Wunder sind unsichtbar.

Unter dem Meer liegen die Überreste eines französischen Kriegsschiffs aus dem 18. Jahrhundert fast unberührt.

Geschichte von Mizen Head

Mizen Head ist ein Ort, der reich an tiefer maritimer Geschichte ist.

Besucher haben Zugang zu einer Reihe von historischen Wundern im gesamten Komplex, darunter eine Wetterstation, eine Signalstation und ein beliebter Leuchtturm.

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: Meer

Die Halbinsel befindet sich direkt neben einer der wichtigsten transatlantischen Schifffahrtsrouten.

Mizen Head war für viele Fischer lange Zeit die letzte Sehenswürdigkeit in Europa, bevor sie sich auf den Weg zu den weiten offenen Gewässern des Atlantiks machten.

Die Signalstation wurde ursprünglich im Jahr 1906 gebaut. Sie war bis 1993 permanent besetzt und war ein wichtiges Kommunikationszentrum für diese transatlantisch gebundenen Schiffe.

Marconi und Mizen Head

Mizen Head war eine der ersten Telegraphenstationen von Marconi und beherbergte Irlands erstes Funkfeuer.

Aus dem nahe gelegenen Crookhaven arbeitete Marconi an seinen Signalisierungsexperimenten, um sein Signal drahtlos über den Atlantik zu senden.

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: Meer

Die Signalstation ist ein beeindruckendes Bauwerk, das über 100 Jahre oft rauer Witterung standhält.

Es ist ein Beweis für seine Bedeutung für die Schiffe, die sich auf ihren langen Reisen über den Ozean darauf verlassen haben.

Die Station wurde ursprünglich gebaut, um Schiffe vor Felsen in der Nähe zu warnen, die ihre Schiffe beschädigen könnten, und ist heute für Besucher sichtbar.

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: mizen

Heute befindet sich neben der Signalstation ein Schifffahrtsmuseum, das den Besuchern einen Einblick in die Art und Weise bietet, wie die Station viele Seeleute vor einer Katastrophe bewahrt hat.

Buchen Sie eine Tour über die Beara-Halbinsel

Tipps für den Besuch

Da Mizen Head für seine berüchtigten „99 Stufen“ bekannt ist, sollten Sie unbedingt gute Wanderschuhe tragen, damit die Wanderung angenehm bleibt.

Der ursprüngliche Zugangsweg zum Gelände, bekannt als „die 99 Stufen“, wurde durch besucherfreundliche Pfade und Aussichtsplattformen ergänzt, die alle perfekte Fotomöglichkeiten bieten.

An der Stelle wird es oft windig (Halbinsel und alles!), Und in den kühleren Monaten kann es sich dort draußen ziemlich kalt anfühlen, ziehen Sie sich also entsprechend an.

Die Wanderwege und Aussichtsplattformen sind in der Regel neu, daher sind die Dinge in hervorragendem Zustand und für ein breites Spektrum von Besuchern leicht zugänglich.

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: mizen

Nachdem Sie sich mit den Ansichten von Mizen Head vertraut gemacht haben, begeben Sie sich in das kleine Café im Besucherzentrum. Dave und Deb hatten hier ein schönes Stück Apfelkuchen.

Verpassen Sie nicht, die nahe gelegenen Dörfer entlang des östlichen Teils der Halbinsel zu erkunden: Crookhaven, Goleen, Schull und Ballydehob!

Ein Wort der Warnung: Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, achten Sie auf die Straße in der Nähe von Barleycove - sie ist extrem eng und Sie müssen häufig dem Gegenverkehr weichen.

Mizen Kopf die Details

Täglich von März bis Oktober geöffnet

Wochenenden in den Wintermonaten.

Das Parken ist kostenlos.

Wir empfehlen, ein Auto zu mieten und auf dem Wild Atlantic Way zu fahren. Lesen Sie unseren vollständigen Leitfaden zum Wild Atlantic Way, einschließlich Mizen Head.

Preise:

  • Erwachsene: 7,50 €
  • Senioren und Studenten € 6
  • Kinder: 4,50 € |
  • Kind unter 5 Jahren: Kostenlos
  • Familie: 25 €

Wenn Ihnen dieser Artikel auf Mizen Head, Irland, gefallen hat, warum nicht auf Pinterest anheften?

Mizen Head, Irland: Wo das Meer am äußersten Rand Irlands auf den Himmel trifft: Meer

Lesen Sie mehr über Irland und den Wild Atlantic Way:

The Cliffs of Moher: Tipps für den Besuch der irischen Berggipfellandschaft

21 der besten Aktivitäten in Irland

Wild Atlantic Way: Tipps zum Fahren auf Irlands Küstenroute

10 Beste Aussichten auf den Wild Atlantic Way

Poulnabrone Dolmen: Das unheimliche Wunder von Irlands größtem Portalgrab